+
Bei dem Anschlag in der Istiklal-Straße im europäischen Teil Istanbuls wurden vier Menschen getötet.

Selbstmordattentat

Auswärtiges Amt: Keine Deutschen bei Anschlag in Istanbul verletzt

Berlin - Das Auswärtige Amt in Berlin hat türkische Angaben dementiert, wonach bei dem Selbstmordanschlag am Samstag in Istanbul auch ein deutscher Staatsbürger verletzt worden sei.

Nach derzeitigen Erkenntnissen des Auswärtigen Amtes gebe es keine deutschen Verletzten, sagte eine Ministeriumssprecherin am Samstagabend der Nachrichtenagentur AFP.

Zuvor hatte das türkische Gesundheitsministerium in einer vorläufigen Bilanz erklärt, zu den 36 Verletzten zähle ein deutscher Staatsbürger. Bei dem Anschlag in der Istiklal-Straße im europäischen Teil Istanbuls wurden zudem vier Menschen getötet.

Als Reaktion auf den Anschlag hatte das Auswärtige Amt deutschen Touristen in Istanbul zunächst geraten, vorerst in ihren Hotels zu bleiben. In den aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes hieß es am Abend aber nur noch, Reisenden in Istanbul werde "geraten, öffentliche Plätze, auch touristische Attraktionen und allgemein Menschenansammlungen in den nächsten Tagen zu meiden".

Allgemein wurden Reisende in Istanbul, Ankara und anderen Großstädten der Türkei zu "erhöhter Vorsicht" aufgerufen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immobilien-Irrsinn in München! 28 Prozent Wertsteigerung bis 2020
Die Preisspirale auf dem Immobilienmarkt dreht sich immer rasanter – München bleibt der teuerste Standort für Wohnimmobilien in Deutschland. Und es wird noch schlimmer!
Immobilien-Irrsinn in München! 28 Prozent Wertsteigerung bis 2020
Rauchgeruch: Feuerwehreinsatz im Karstadt am Nordbad
Der Karstadt an der Schleißheimer Straße ist am Dienstagabend geräumt worden. Der Grund: Rauchgeruch.
Rauchgeruch: Feuerwehreinsatz im Karstadt am Nordbad
Linie S7: Bahnübergangsstörung behoben
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Linie S7: Bahnübergangsstörung behoben
Streit um Hachinger Bach: Besitzer blockieren Freilegung
Der alte Plan, den Hachinger Bach wieder an die Oberfläche zu holen, ist ein Stück greifbarer geworden. Doch in der Eisenbahner-Genossenschaft regt sich Widerstand.
Streit um Hachinger Bach: Besitzer blockieren Freilegung

Kommentare