+
Bayern-Star Arturo Vidal geriet im Crown’s Club in eine Schlägerei.

Tumult zwischen etwa acht Männern

Wirbel um Bayern-Star Vidal: Randale in der Disco, Polizei ermittelt

  • schließen

Die Münchner Polizei ermittelt im Falle einer Schlägerei in der Münchner Diskothek Crown‘s Club. Das Pikante daran: Darin verwickelt ist offenbar Arturo Vidal vom FC Bayern.

Als ein türkischer Bürger am 28. September bei der Polizei in Ottobrunn Anzeige wegen Körperverletzung erstattete, war die Massen-Schlägerei in der Münchner Szene-Disco Crown’s Club schon elf Tage alt. Eine von vielen Schlägereien im Münchner Nachtleben. Doch dieser Fall ragt heraus. Denn ein prominenter Sportler soll verwickelt gewesen sein: Arturo Vidal (30), Mittelfeldspieler des FC Bayern. Das bestätigt die Polizei gegenüber der tz.

Es war die Nacht vom 16. auf den 17. September. Der FC Bayern hatte die Spieler von Mainz 05 an jenem Samstag mit 4:0 vom Platz gefegt. In Siegerlaune zog Arturo Vidal mit Bruder Sandrino und Freunden zum Feiern in den VIP-Bereich des Crown’s Club an der Rosenheimer Straße. Nach Schilderung des Gastes soll Vidal früh um 3 Uhr munter am Feiern gewesen sein. An der Bar entzündete sich plötzlich ein Disput zwischen einem Gast und dem Barkeeper, in den sich zwei Männer aus Vidals Freundeskreis offenbar einmischten. So schildert es jedenfalls Crown’s-Club-Chef Oliver Reif, der an dem Abend Augenzeuge der Schlägerei wurde. Daraus entstand plötzlich ein Tumult zwischen etwa acht Männern. Einer hatte eine Wodka-Flasche in der Hand und zog diesem dem türkischen Gast über den Kopf: „Vidal stand direkt daneben. Da sind alle aufgesprungen“, so der Crown’s-Club-Chef.

Crown’s-Club-Chef Oliver Reif sah sich die Bilder der Schlägerei im VIP-Bereich immer wieder an.

Nach den Schlägen stürmten mehrere Männer mit Fäusten aufeinander ein. „Das ganze dauerte nur eine Minute. Vidal hatte zu keinem Zeitpunkt eine Flasche in der Hand. Das würde ich auch vor Gericht aussagen“, so Oliver Reif. Die Bilder seiner 60 Überwachungskameras („Alle in HD-Qualität!“) hat er der Polizei zur Auswertung überlassen.

Dass es einen Verletzten gab, sah Oliver Reif erst auf den Videos: „Da stand ein Mann im Gang, der sich Papierservietten auf den Kopf drückte“ – vermutlich der Türke, der Anzeige erstattete. Vidal und seine Gruppe verließen kurz darauf den Club ohne weitere Probleme. Der FC Bayern wollte sich zu dem Vorfall nicht äußern.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Berg am Laim – mein Viertel“.

Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstmals hausgebrautes Bier im neuen Nockherberg
Die Geburtsstunde des „Nockherberger Hell“ – Hausbraumeister Uli Schindler, Brauchef Christian Dahncke und Paulaner-Boss Andreas Steinfatt müssen sie auf einer Baustelle …
Erstmals hausgebrautes Bier im neuen Nockherberg
Gedenken an Nazi-Opfer: Stadt München muss Stolpersteine nicht erlauben
Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat entschieden: München muss auf seinen öffentlichen Straßen und Plätzen keine Stolpersteine zum Gedenken an Nazi-Opfer zulassen.
Gedenken an Nazi-Opfer: Stadt München muss Stolpersteine nicht erlauben
10 Jahre Haft für den Armbrust-Schützen
Zum Glück hatten wenige Zentimeter gefehlt, sonst wäre Victor S. (41) zum Mörder geworden. Für seine beinahe tödlichen Schuss mit einer Armbrust muss er nun lange hinter …
10 Jahre Haft für den Armbrust-Schützen
Frau starrt auf Smartphone und stirbt deshalb fast
Plötzlich stand sie auf der Straße – doch da war es schon zu spät! Eine völlig auf ihr Handy konzentrierte junge Frau ist am Donnerstag beim Überqueren der …
Frau starrt auf Smartphone und stirbt deshalb fast

Kommentare