In der Nacht

Polizei sucht zwei Täter - Raubüberfall auf 19-Jährigen aus Aying

Ein 19-Jähriger aus Aying wurde in München Opfer eines Raubüberfalls. Die Polizei sucht Zeugen.

Berg am Laim - Am Samstag, 7. Juli, gegen 04.15 Uhr, ging ein 19-jähriger aus Aying auf dem Schotterweg zwischen der Grafinger Straße und einem in der Nähe befindlichen Club. Der 19-Jährige wurde plötzlich von hinten von einem Mann an beiden Armen festgehalten, wie die Polizei mitteilte. Ein zweiter Mann stellte sich vor ihn, durchsuchte den 19-Jährigen und entwendete ihm aus seinem Geldbeutel Bargeld sowie seine Zigaretten. Anschließend flüchteten die beiden Männer, die sich in weiblicher Begleitung befanden, in unbekannte Richtung. Der 19-Jährige wurde durch den Raub nicht verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen

Täterbeschreibung: Täter 1: Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 180-185 cm groß, kräftige Figur, kurze Haare, kurzer Vollbart, bekleidet mit dunkler Kleidung. Täter 2: Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 185 cm groß, blonde Haare, bekleidet mit dunkler Kleidung. Täter 3: Weiblich, ca. 18-23 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, schlanke Figur, lange Haare, bekleidet mit einer roten Jacke und blauen Jeans.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Berg am Laim – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / Karl-Josef Hildenbrand (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Banküberfälle rund um München: Jagd auf das Phantom bei „Aktenzeichen XY“
Wer ist der unheimliche Unbekannte, der seit Mai 2016 mit neun Banküberfällen rund um München davongekommen ist?
Neun Banküberfälle rund um München: Jagd auf das Phantom bei „Aktenzeichen XY“
Mutter erwürgt: Zehn Jahre Haft für Friseur-Azubi David S.
Das Schwurgericht verurteilt David S. zu zehn Jahren Haft. Ist die Theraphie erfolgreich, kommt er nach fünf davon frei.
Mutter erwürgt: Zehn Jahre Haft für Friseur-Azubi David S.
Video: 35-Meter-Schornstein mit großem Knall dem Erdboden gleichgemacht
Platz für rund 300 neue Wohnungen im Münchner Osten: Mit einem großen Knall fiel gestern im Werksviertel der 35 Meter Hohe Schornstein der früheren …
Video: 35-Meter-Schornstein mit großem Knall dem Erdboden gleichgemacht
Mehr Sicherheit für Radler auf der Lindwurmstraße
Durch die Lindwurmunterführung gibt es jetzt auch stadteinwärts eine eigene Radspur. Diese ist gelb gekennzeichnet und verläuft auf der Fahrbahn.
Mehr Sicherheit für Radler auf der Lindwurmstraße

Kommentare