1 von 29
In Berg am Laim ist ein Kran auf ein Baugerüst gekippt. Zur Bergung muss schweres Gerät anrücken.
2 von 29
In Berg am Laim ist ein Kran auf ein Baugerüst gekippt. Zur Bergung muss schweres Gerät anrücken.
3 von 29
In Berg am Laim ist ein Kran auf ein Baugerüst gekippt. Zur Bergung muss schweres Gerät anrücken.
4 von 29
In Berg am Laim ist ein Kran auf ein Baugerüst gekippt. Zur Bergung muss schweres Gerät anrücken.
5 von 29
In Berg am Laim ist ein Kran auf ein Baugerüst gekippt. Zur Bergung muss schweres Gerät anrücken.
6 von 29
In Berg am Laim ist ein Kran auf ein Baugerüst gekippt. Zur Bergung muss schweres Gerät anrücken.
7 von 29
In Berg am Laim ist ein Kran auf ein Baugerüst gekippt. Zur Bergung muss schweres Gerät anrücken.
8 von 29
In Berg am Laim ist ein Kran auf ein Baugerüst gekippt. Zur Bergung muss schweres Gerät anrücken.

Bilder: Autokran umgestürzt - Kranführer gerettet

München - In der Kreillerstraße in Berg am Laim ist am Montagmittag ein Kran umgekippt. Die Feuerwehr stabilisiert das Gerät mit einem eigenen Kran. Der Kranfahrer wurde unverletzt geborgen. Zur Bergung muss schweres Gerät anrücken.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

So schaut der Wiesn-Masskrug 2017 aus
O'zapft is“ - der zentrale Spruch des Münchner Oktoberfests ziert dieses Jahr auch den offiziellen Wiesn-Masskrug. Der wurde heute vorgestellt. 
So schaut der Wiesn-Masskrug 2017 aus
Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
Baum stürzt fast auf Tivoli-Pavillon im Englischen Garten
Das Unwetter von Freitag, 18. August, hinterließ auch in München Schäden. Im Englischen Garten stürzte beim Tivoli-Pavillon ein Baum um.
Baum stürzt fast auf Tivoli-Pavillon im Englischen Garten
Fotos: Wir führen Sie schon mal durch die neue Ochsenbraterei
In nicht einmal einem Monat beginnt die Wiesn 2017. Die traditionelle Ochsenbraterei präsentiert sich diesmal in neuem Gewand. Wir haben das Zelt vorab aufgesucht.
Fotos: Wir führen Sie schon mal durch die neue Ochsenbraterei

Kommentare