+
So soll das neue Riesenrad im Werksviertel aussehen.

Spektakuläres Riesenrad

München hat ein neues Wahrzeichen: Alle Infos zum Fahrtpreis und der Fahrtdauer

Am Sonntag geht es los: Dann soll sich das „größte, transportable Riesenrad der Welt“ in München drehen - nun sind neue Details bekannt.

Update vom 12. April 2019: Ab Sonntag können Münchner einen besonderen Ausblick auf die Landeshauptstadt genießen - dann wird ein fast 80 Meter hohes Riesenrad im Osten der Stadt eröffnet. Mehr als 400 Passagiere finden in den Gondeln des Rades Platz. Eine Fahrt dauert 30 Minuten und kostet 14,50 Euro. Zwischen 10 und 22 Uhr können Besucher zusteigen. Samstags soll das Riesenrad bis Mitternacht geöffnet sein.

Die Attraktion, die laut Betreiber das größte Riesenrad Deutschlands ist, überragt das beliebte Rad auf der Wiesn um fast 30 Meter. Das neue Riesenrad wird aber nur zeitweise im Münchner Werksviertel stehen. 2021 muss es dann dem neuen Konzertsaal weichen.

München bekommt neues Wahrzeichen - So viel kostet ein Weißwurstfrühstück im Riesenrad

Update vom 19. März 2019: Wer unter Höhenangst leidet, kann es sich so langsam vorstellen, das schwindelerregende Gefühl bei einer Fahrt mit dem „Hi-Sky“ im Werksviertel. Das größte mobile Riesenrad der Welt nimmt Gestalt an – ein 80 Meter hohes Trumm aus Stahl... 19 von 27 Speichen ziehen sich schon durch das Riesenrad – und nächste Woche wird an jede einzelne von ihnen eine Gondel gehängt. Voll verglast, klimatisiert und so groß, dass 16 Personen reinpassen.

Ab dem 18. April kann man dann seinen Blick über die ganze Stadt bis hin zu den Alpen schweifen lassen – aus einer Höhe, die der des Rathausturms entspricht. Die Preise für das Spektakel stehen auch schon fest. 14,50 Euro kostet die 30-minütige Fahrt pro Person. Einheimische können sich zwei Euro sparen, wenn sie ihren Personalausweis vorlegen. Wem eine Fahrt mit dem Riesenrad nicht ausreicht, kann sich eines der Erlebnispakete dazu buchen. Etwa „Hi-Sky Minga“: Damit kann man zu zweit romantisch in der Kabine picknicken – mit wahlweise bayerischen oder italienischen Spezialitäten. 180 Euro kostet der Spaß für eine Stunde. Alternativ kann man mit fünf Spezln ein Weißwurstfrühstück („Hi-Sky Blau Weiß“-Paket für 360 Euro) buchen.

Geschäftsführerin Arantxa Dörrié verspricht außerdem: „Ob Tagung in der Gondel oder Heiratsantrag – maßgeschneiderte Erlebnisse können wir ebenso anbieten.“ Günstiger ist dagegen die Fahrt mit einem Stadtführer – für drei Euro extra steigt ein Guide mit in die Gondel ein und erzählt ein bisserl was über München. Seit Mitte Februar arbeiten fast täglich bis zu zwölf Monteure an dem Riesenrad – um die Masten aufzurichten, wurde ein 800-Tonnen-Kran benötigt. Es steht jetzt schon im Guinnes-Buch der Rekorde als größtes transportables Riesenrad der Welt. Und transportiert wird es auf alle Fälle – denn in zwei Jahren wird ein Konzerthaus an dessen Stelle stehen. Wo das Riesenrad dann wohl hingebracht wird? Wir bleiben dran... 

kab

München bekommt neues Wahrzeichen - Betreiber verrät, wie viel Bürger für Besuche zahlen müssen

Update 8. März 2019, 10.19 Uhr: In fünf Wochen ist die Landeshauptstadt um eine Attraktion reicher. Am 14. April 2019 feiert das „Hi-Sky München“ seine Jungfernfahrt. Der Aufbau läuft bislang planmäßig. Nun hat die Betreibergesellschaft weitere Details zum größten mobilen Riesenrad der Welt genannt.

Bei Vorlage ihres Personalausweises bekommen Bewohner der Landeshauptstadt eine Ermäßigung. Für eine 30-minütige Fahrt mit dem „Hi-Sky“ zahlen Münchner 12,50 Euro anstelle von 14,50 Euro. Schon mit dem Start am 14. April sollen zudem spezielle Erlebnispakete buchbar sein. So soll den Münchnern unter anderem ein Weißwurstfrühstück die Fahrt im Riesenrad versüßen.

Machen Sie mit und stimmen ab

Bau hat begonnen: Hier entsteht Münchens neues Wahrzeichen

München - Noch thronen meterhohe Kräne über der Baustelle im Werksviertel Mitte. Doch schon bald können Sie neben dem orangefarbenen Werk 3 Volksfeststimmung erleben. Denn: Das Fundament für das neue Riesenrad „Hi-Sky“ steht bereits, auch die weißen Stangen, die das Rad einmal tragen werden, liegen bereit. Jetzt steht dem Bau nichts mehr im Weg. Zu Ostern soll sich das Wheel of Munich (WOM) schon drehen.

So soll das neue Riesenrad im Werksviertel aussehen.

Geplant ist, dass alles am Palmsonntag, 14. April, fertig ist. Schon von weitem wird es dann zu sehen sein: das „größte, transportable Riesenrad der Welt“, wie es auf der Webseite des Werksviertels heißt. Mit einer Höhe von 78 Metern und 27 Zeppelin-Gondeln hat das Rad bereits vor seinem Bau einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde erhalten. In einer der klimatisierten Gondeln können bis zu 16 Fahrgäste eine bis zu 30-minütige Rundfahrt mit einem Blick auf die Münchner Innenstadt und die Alpen erleben. Die geplanten Öffnungszeiten sind von 10 bis 22 Uhr – jeden Tag.

Mehr News aus München: Mann sucht im Netz nach der großen Liebe, schon beim ersten Date folgt das böse Erwachen

Symbiose zwischen Tradition und Moderne

Als neues Wahrzeichen für München soll das Riesenrad als Symbiose zwischen Tradition und Moderne stehen. So die Vision des Münchner Stahlbau-Unternehmens Maurer SE. Doch lange können sich Münchner und Touristen nicht über die Attraktion direkt am Ostbahnhof freuen. Das Riesenrad soll nur zur Zwischennutzung dienen, bis die Planungen für den Bau des neuen Konzerthauses abgeschlossen sind. Für zirka zwei Jahre soll das Riesenrad an dessen Stelle stehen. 2020 plant der Freistaat mit dem Bau des Konzerthauses zu beginnen. Im Anschluss, so die Hersteller, wolle man das WOM aber an einer anderen Stelle in München errichten.

Lesen Sie auch: Porsche-Fahrer rast völlig rücksichtslos durch München - und präsentiert unglaubliche Ausrede

Und: Mann hört verdächtiges Geräusch in Garten - kurz darauf umstellt die Polizei sein Haus

Lydia Wünsch

Video: Eine Fahrt auf dem Oktoberfest-Riesenrad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schock auf Münchner Spielplatz: Drogen-Spritze verletzt Fünfjährigen
Auf einem Spielplatz in München sticht sich ein Kind an einer Drogen-Spritze. Auf ein sicheres HIV-Testergebnis muss die Familie sechs Wochen warten.
Schock auf Münchner Spielplatz: Drogen-Spritze verletzt Fünfjährigen
Autohändler fassungslos: Fahrzeugbrief offenbart FC-Bayern-Legende als Vorbesitzer
Ein Münchner Autohändler traute seinen Augen kaum, als er in den Fahrzeugbrief seines Mercedes-Coupés blickte und sah, welchen prominenten Vorbesitzer das Gefährt hatte. …
Autohändler fassungslos: Fahrzeugbrief offenbart FC-Bayern-Legende als Vorbesitzer
Täterin wollte Mädchen auf S-Bahn-Gleis schubsen: Polizei suchte mit Bildern - mit überragendem Erfolg
Eine Planeggerin und eine Starnbergerin wurden am Ostbahnhof massiv körperlich bedrängt und verletzt. Die Polizei bat die Bevölkerung um Hilfe - mit Erfolg.
Täterin wollte Mädchen auf S-Bahn-Gleis schubsen: Polizei suchte mit Bildern - mit überragendem Erfolg
S-Bahn-Ärger auf der Stammstrecke: Feuerwehreinsatz beendet
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
S-Bahn-Ärger auf der Stammstrecke: Feuerwehreinsatz beendet

Kommentare