In seinem Keller

Münchner Restaurant-Chef überrascht mehrere Einbrecher - und reagiert mutig

Da sind wohl beide gehörig erschrocken: Als ein Münchner den Keller seines Restaurants betrat, überraschte er mehrere Einbrecher bei der Arbeit. Er reagierte schnell und mutig.

München - Die Polizei München berichtet: Am Montag gegen 20.30 Uhr betrat der Geschäftsführer eines Restaurants in der Berg-am-Laim-Straße die Kellerräume seines Lokals. Dort überraschte der 47-jährige Restaurantbesitzer einen ihm unbekannten Mann, der sich unberechtigterweise im Keller aufhielt. Der Restaurantbesitzer sah auch noch eine weitere Person, die aus dem Keller über einen Durchgang zum Nachbargebäude flüchtete. 

Der flüchtige Täter legte im Treppenhaus ein Messer ab, das er zuvor aus den Kellerräumen entwendet hatte. Der 47-Jährige konnte den Mann, den er im Keller überrascht hatte, festhalten, die Polizei informieren und den Beamten den Mann zu weiteren polizeilichen Maßnahmen übergeben. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 29-jährigen Deutschen ohne festen Wohnsitz. Benachbarte Kellerräume des Restaurants wurden ebenfalls von den drei Männern durchsucht. Verschiedene Gegenstände, die aus diesen Räumlichkeiten entwendet wurden, lagen auf dem Flur verstreut. So auch ein Schlüsselbund des Restaurants. 

In seiner Vernehmung gab der 29-jährige Tatverdächtige an, dass er zwei weitere Mittäter hatte. Der 29-Jährige, der keinen festen Wohnsitz hat, beantragte die Staatsanwaltschaft Haftbefehl. Bei polizeilichen Überprüfungen wurde festgestellt, dass der Mann zudem eine Haftstrafe aus einem bereits bestehenden Haftbefehl zu verbüßen hat. 

Die Polizei sucht Zeugen. Wer etwas gesehen hat, meldet sich unter: 089/29100.

Rubriklistenbild: © dpa / Silas Stein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großer Feuerwehr-Einsatz am Heizkraftwerk Süd - Arbeiter schwer verletzt
Ein Arbeiter ist bei Arbeiten am Heizkraftwerkes Süd rund acht Meter in die Tiefe gestürzt und verletzte sich dabei schwer. Die Rettung gestaltete sich schwierig.
Großer Feuerwehr-Einsatz am Heizkraftwerk Süd - Arbeiter schwer verletzt
Mega-Hotel-Projekt im Bahnhofsviertel droht Wohnraum zu vernichten
Immer neue Hotel-Pläne im Bahnhofsviertel machen alteingesessenen Hoteliers Sorgen, Eins der geplanten Projekte könnte Wohnraum vernichten, bei einem anderen ist ein …
Mega-Hotel-Projekt im Bahnhofsviertel droht Wohnraum zu vernichten
Studentin verliert Tasche, Mann meldet sich via Facebook - und ein Krimi beginnt
Eine junge Studentin ahnte nichts Böses, als sie in der Bayerischen Staatsbibliothek ihre Handtasche nicht mehr finden konnte. Doch dann schrieb ihr ein Fremder bei …
Studentin verliert Tasche, Mann meldet sich via Facebook - und ein Krimi beginnt
Fataler Fehler an der Ampel: Mädchen (11) von Außenspiegel an Kopf getroffen und schwer verletzt
Obwohl die Ampel für sie auf rot stand, haben zwei Schwestern eine viel befahrene Straße überquert. Für eine der beiden hatte dies fatale Konsequenzen.
Fataler Fehler an der Ampel: Mädchen (11) von Außenspiegel an Kopf getroffen und schwer verletzt

Kommentare