+
Scheint sogar angeschnallt gewesen zu sein: der Schwan bei seiner Streifenfahrt.

Von Berg am Laim in den Ostpark

Schwan fährt eine Runde im Streifenwagen mit

München - Ob es wohl der Traum jedes Schwans ist, einmal in einem Streifenwagen mitfahren zu dürfen? Für ein Tier aus München hat sich dieser Traum nun erfüllt.

Ob es dem Schwan wirklich Spaß gemacht hat, auf dem Schoß eines Polizisten zu sitzen, wissen wir natürlich nicht. Es war aber auch nur eine kurze Fahrt, die das Tier von Berg am Laim in den Ostpark machen durfte.

Am Donnerstag griffen Polizeibeamte den Schwan gegen 13.30 Uhr auf der Else-Rosenfeld-Straße auf. Die Straße ist stark befahren und das Tier versuchte laut Polizei gerade, die Straße zu überqueren. Besorgte Bürger wählten den Notruf.

Die Beamten brachten den Schwan sicher in den Ostpark und entließen das Tier dort wieder in die Freiheit.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer hinterlässt Spur der Verwüstung
Vermutlich weil er unter Drogeneinfluss stand, hat ein 25-Jähriger am Mittwoch einen folgenschweren Unfall verursacht. Er wurde verletzt, vier Fahrzeuge wurden …
Autofahrer hinterlässt Spur der Verwüstung
Klinik-Horror! Sex-Täter schleicht sich in Zimmer und missbraucht zwei Patientinnen
In München kam es in einem Krankenhaus zu einem unvorstellbaren Fall. Ein Mann verging sich an zwei älteren Patientinnen. Jetzt werden Zeugen gesucht.
Klinik-Horror! Sex-Täter schleicht sich in Zimmer und missbraucht zwei Patientinnen
Paketbote hat SEHR kreative Idee - Münchner stinksauer über diesen Zettel
Wenn der Empfänger nicht da ist und kein Nachbar verfügbar, dann werden Paketboten manchmal sehr kreativ. Das hat auch der Münchner Ralf erlebt.
Paketbote hat SEHR kreative Idee - Münchner stinksauer über diesen Zettel
24-Jähriger stirbt in der Isar: Neue Details zum Unfall
Ein 24-Jähriger ist am Mittwochabend mit seinen Freunden in die reißende Isar gestiegen. Er geriet in eine Wasserwalze und konnte nicht mehr gerettet werden. Jetzt gibt …
24-Jähriger stirbt in der Isar: Neue Details zum Unfall

Kommentare