Übergriff am Ostbahnhof

Mann begrapscht 27-Jährige und verletzt dann Polizisten

München - Erst begrapscht er eine Frau, dann rastet ein 32 Jahre alter Mann völlig aus. Er verletzte im Polizeiauto einen Beamten und auch auf der Wache ließ er sich nicht beruhigen.

Der 32-Jährige hatte am Ostbahnhof am frühen Sonntagmorgen gegen 2.15 Uhr einer 27-Jährigen an den Po gefasst. Die junge Frau bat eine Streife der Deutschen Bahn-Sicherheit um Hilfe. Die Security-Mitarbeiter konnten den Mann festhalten und übergaben ihn der Bundespolizei.

Weil der Täter keinen Pass dabei hatte und nicht gemeldet war, wollten Polizeibeamte mit ihm zu seiner angeblichen Wohnung in Taufkirchen fahren um dort die Papiere zu kontrollieren. Im Polizeiauto verweigerte er mehrfach das Anschnallen. Als ein Beamter ihm den Gurt anlegen wollte, verletzte er den 22-jährigen Bundespolizisten am Finger.

Auf der Wache wollten die Beamten den alkoholisierten Täter (1,52 Promille) dann in eine Zelle sperren. Der Mann leistete erheblichen Widerstand und verletzte sich dabei selbst im Kopf. Nach einem Check durch einen Arzt wurde er in eine Klinik eingewiesen. Gegen den 32-Jährigen wird nun wegen Beleidigung auf sexueller Basis, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

mb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenige Tage nach Feuerkatastrophe: So ist der Stand in Freimann
Nach dem Brand bei der Feuerwehr in Freimann muss die Halle abgerissen werden – die Abteilung ist trotzdem schon wieder einsatzbereit.
Wenige Tage nach Feuerkatastrophe: So ist der Stand in Freimann
So lange muss der Messerstecher von der Landsberger Straße hinter Gitter
Aus Wut über ein Hausverbot stach Burim G. einen Wirt in den Kopf. Jetzt - fast ein Jahr später - steht das Urteil fest. Das Gericht sah ein Mordmerkmal.
So lange muss der Messerstecher von der Landsberger Straße hinter Gitter
Tempo 30 auf der Rosenheimer Straße? Entscheidung steht bevor
Am Dienstag wird der Stadtrat wohl für die neue Regelung stimmen – spätestens ab Anfang August wird sie gelten. Und: Es sollen nicht die letzten Veränderungen 
Tempo 30 auf der Rosenheimer Straße? Entscheidung steht bevor
Kommt jetzt die Massen-Überwachung? Mehr Kameras in Wiesn-Zelten
Im Hofbräuzelt bauen die Steinbergs die Überwachung weiter aus, andere wie Wiggerl Hagn halten das für überflüssig und setzen auf etwas Anderes.
Kommt jetzt die Massen-Überwachung? Mehr Kameras in Wiesn-Zelten

Kommentare