+
In dieser Kik-Filiale passierte der Überfall. 

In Berg am Laim

Verkäuferin mit Pistole bedroht: Überfall auf Kik-Filiale

Plötzlich zog er eine Pistole und forderte Bargeld: Ein bislang unbekannter Täter hat am Mittwoch einen Kik-Filiale in Berg am Laim überfallen. Der Täter, der auf 60 Jahre geschätzt wird, flüchtete. 

München - Wie die Polizei berichtet, passierte der Überfall am Mittwoch, 22. März, gegen 19.55 Uhr. Demnach betrat eine bislang unbekannte Person das Geschäft und wollte einen Geldschein gewechselt haben. Weil ihm verweigert wurde, nahm er daraufhin ein Kinder-T-Shirt und bezahlte dieses. Der unbekannte Mann steckte das Wechselgeld ein, die Kasse war bereits wieder geschlossen, da zog der zog er Täter aus dem Hosenbund eine Pistole, bedrohte die beiden 39- und 47- jährigen Verkäuferinnen und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die 47-Jährige öffnete daraufhin die Kasse und übergab ihm mehrere hundert Euro Bargeld. 

Der Täter flüchtete mit dem Bargeld, der Waffe und dem Kinder-T-Shirt aus dem Geschäft. Die beiden Verkäuferinnen wurden bei dem Überfall nicht verletzt. 

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 60 Jahre alt, ca.160-170 cm groß, schlanke Figur, pockennarbiges Gesicht, abgebrochener Zahn oben links, schiefe Zähne, Drei-Tage-Bart, ungepflegte Erscheinung, sprach deutsch und war bekleidet mit einer dunklen Lederjacke und Jeans. Bewaffnet mit einer schwarzen Pistole.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Galgenfrist fürs Kulturhaus Neuperlach
Der Abriss am Hanns-Seidel-Platz wird verschoben. Bezirksausschuss und betroffene Vereine sind erleichtert.
Galgenfrist fürs Kulturhaus Neuperlach
Altenheim an der Rümannstraße: Ein Haus mit Geschichte
Das Haus an der Rümannstraße im Norden Schwabings hat viel erlebt. Vom Hitler-Regime als Alten- und Siechenheim geplant, wurde es zum Lazarett umfunktioniert und nach …
Altenheim an der Rümannstraße: Ein Haus mit Geschichte
Tag 10 des Oktoberfests: Sorgen um 24 Mitarbeiter eines Ordnungsdienstes
Tag 10 auf dem Oktoberfest 2017. Heuer sieht es zwar nicht nach Besucher-Rekorden aus, aber eben doch nach einer Steigerung. Unser Live-Ticker. 
Tag 10 des Oktoberfests: Sorgen um 24 Mitarbeiter eines Ordnungsdienstes
Ticker: München ist schwarz - außer in drei Vierteln
Wie sehen die Ergebnisse in der Stadt München aus? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen gibt es hier im Live-Ticker.
Ticker: München ist schwarz - außer in drei Vierteln

Kommentare