+
Will von seinem lukrativen Geschäftsmodell nicht lassen: Harun Aziz, hier bei einem Gerichtstermin 2015, geht lieber in Haft, als aufzuhören.

Anwohner bezweifeln die Wirkung

Arabellapark Bogenhausen: Illegal an Medizintouristen vermietet - ab in den Knast!

München hat ein großes Problem mit Zweckentfremdung von Mietwohnungen. Ein Gierhals musste im Herbst 2017 ins Gefängnis - lernte es jedoch nicht. Nun gibt es erneut Sanktionen. Anwohner bezweifeln jedoch die Wirkung.

München - Das Sozialreferat greift hart gegen Zweckentfremdung von Wohnraum durch. Am Donnerstag hat es Harun A. (Name geändert), der seit Jahren Wohnungen im Arabellapark an Medizintouristen untervermietet, für eine Woche in den Knast geschickt. 

Es ist bereits das zweite Mal: Schon im Oktober 2017 saß Harun A. eine Woche, doch das scheint ihn nicht beeindruckt zu haben. „Die Zweckentfremdung der Wohnung wurde weiterhin fortgesetzt“, berichtet die Behörde. Nachbarn, die unter Lärm und rüdem Verhalten wechselnder Untermieter leiden, kämpfen seit Jahren gegen A. 

Wird die Behörde jemals Geld sehen? Großverdiener A. offiziell pleite

Der Mann habe einen „sehr professionellen Ring“ aufgebaut, der schätzungsweise 30 bis 40 Wohnungen zweckentfremde, berichten sie. „Der Mieter vermietet neben der betreffenden Wohnung noch weitere Wohnungen in München an wechselnde Untermieter weiter, ähnlich einem Hotelbetrieb, und erzielt damit hohe Einnahmen“, bestätigt das Sozialreferat. 

Im Arabellapark werden seit langer Zeit Wohnungen an Medizintouristen vermietet.

Neben der einwöchigen Zwangshaft hat die Behörde ein Bußgeld in Höhe von 50.000 Euro verhängt. Ob sie das Geld jemals sehen wird, ist nach Ansicht von Nachbarn fraglich. Sie wollen erfahren haben, dass Großverdiener A. offiziell pleite ist. 

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Bogenhausen – mein Viertel“.

Diskutieren Sie mit anderen Usern auf Facebook über das Thema Zweckentfremdung von Wohnraum in München:

SC

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spurwechsel mit 160 Sachen: Polizei stoppt nächtliches Rennen im Petueltunnel
Raser aus Rand und Band: Die Polizei hat ein nächtliches Rennen im Petueltunnel beendet. Auf die beiden BMW-Fahrer warten empfindliche Strafen.
Spurwechsel mit 160 Sachen: Polizei stoppt nächtliches Rennen im Petueltunnel
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Tipps für die Pfingstferien: So kommt in München keine Langeweile auf
In den Pfingstferien ist in der Stadt einiges geboten, damit keine Langeweile aufkommt. Hier ein kleiner Überblick.
Tipps für die Pfingstferien: So kommt in München keine Langeweile auf
Schwabing: Geisterradler sollen legal werden
Radler sollen künftig auf der Hohenzollernstraße entgegen der Einbahn-Richtung fahren dürfen. Wenn es nach dem zuständigen Bezirksausschuss (BA) Schwabing-Freimann geht, …
Schwabing: Geisterradler sollen legal werden

Kommentare