+

Einreise der anderen Art

Asylsuchende mit ungewöhnlichem Gefährt auf Autobahn 94 aufgegriffen

Eine eher ungewöhnliche Art der Einreise nutzten drei Asylsuchende aus Libyen und Marokko. Die Polizei staunte nicht schlecht, als sie die drei Männer auf der Autobahn aufgriff.

München - Eine ungewöhnliche Art der Einreise nach München wählten am Mittwoch gegen 04.15 Uhr, drei nordafrikanische Asylsuchende (im Alter zwischen 22 und 27 Jahren). Sie nutzten hierzu jeweils Fahrräder. Nicht nur ungewöhnlich, sondern vor allem auch gefährlich war die gewählte Fahrtstrecke der drei Asylsuchenden. Laut Polizei fuhren sie auf der Bundesautobahn A94 in Fahrtrichtung München. 

Eine 27-Jährige aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck bemerkte die aus Libyen und Marokko stammenden Radfahrer auf Höhe der Anschlussstelle München-Daglfing und verständigte daraufhin umgehend den Notruf der Polizei. Die Polizeibeamten konnten die Asylsuchenden noch auf der Bundesautobahn kurz vor München anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Hierbei wurde festgestellt, dass deren ausländerrechtlicher Status sie nicht zur Einreise und Aufenthalt im Bundesgebiet berechtigt. 

Die drei Asylsuchenden müssen sich daher wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz verantworten. Die mitgeführten Fahrräder wurden vorübergehend zur Gefahrenabwehr sichergestellt.

Video: Wahnsinn: Radfahrer mit 85 Sachen auf der Autobahn

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Bogenhausen – mein Viertel“.

mm/tz/Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zum Nachmachen:  Schöne Dirndl-Frisuren fürs Oktoberfest und andere Volksfeste
Zum Nachmachen: Die besten Dirndl-Frisuren fürs Oktoberfest 2018 und andere Volksfeste. Hier finden Frauen Dirndl-Frisuren für jede Haarlänge zum Nachmachen.
Zum Nachmachen:  Schöne Dirndl-Frisuren fürs Oktoberfest und andere Volksfeste
Zugausfälle am Nachmittag: Diese S-Bahnen sind betroffen
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Zugausfälle am Nachmittag: Diese S-Bahnen sind betroffen
Sophie Hausser serviert in München „Love Food“
Diese Frau hat jede Menge Energie: Sophie Hausser (32) ist nicht nur Mutter von drei kleinen Kindern (zwei, drei und fünf Jahre alt), die vormalige Event-Managerin hat …
Sophie Hausser serviert in München „Love Food“
Söder will Flugtaxis in die Luft bringen: „Weder lächerlich noch unrealistisch“ 
Mit einer Neuausrichtung des Bayerischen Luftfahrtforschungsprogramms will die Staatsregierung den Einsatz von Flugtaxis im Freistaat voranbringen.
Söder will Flugtaxis in die Luft bringen: „Weder lächerlich noch unrealistisch“ 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion