Polizei sucht nach dem Verursacher

Auto zwingt Tram zu Vollbremsung und flüchtet - Ein Verletzter

Ein Autofahrer fuhr im Münchner Osten über rot, verursachte fast einen Unfall und machte sich aus dem Staub. Er kam einer Tram in die Quere, die rechtzeitig eine Vollbremsung hinlegte.

München - Ein Autofahrer hat am Mittwochmorgen gegen 8.40 auf der Englschalkinger Straße fast einen Unfall verursacht und ist dann weitergefahren. Er ignorierte laut Polizeibericht eine rote Ampel und bog auf Höhe der Einmündung zur Arabellastraße nach links auf die Gleise ab.

Der Trambahn-Fahrer der Linie 16 musste eine Schnellbremsung hinlegen. Dabei stürzte ein 34-Jähriger und verletzte sich leicht. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei sucht Verursacher

Die Polizei sucht nach dem Verursacher, der 30-35 Jahre alt ist, dunkle Haare hat und keinen Bart trägt. Zeugen, die die Situation beobachtet haben und Hinweise zum Fahrer und seinem Pkw machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando unter der Nummer 089/62163322 in Verbindung zu setzen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Bogenhausen – mein Viertel“.

mn

Rubriklistenbild: © Kerstin Groh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Störung an einer Weiche - Beeinträchtigungen bei S-Bahn-Linie
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Störung an einer Weiche - Beeinträchtigungen bei S-Bahn-Linie
Besonderes Projekt: So will die MVG von Flüchtlingen profitieren
Die Münchner Verkehrsgesellschaft hat vor einem Jahr ein besonderes Projekt gestartet: Flüchtlinge spielen dabei eine ganz besondere Rolle.
Besonderes Projekt: So will die MVG von Flüchtlingen profitieren
Erschreckende Details nach Bluttat in Neuhausen: Nach der Tat zog er sich zu Hause um
Eine schreckliche Messer-Attacke erschüttert München. Eine junge Frau überlebte die Tat nicht, zwei Menschen wurden schwer verletzt. Nun sucht die Polizei nach zwei …
Erschreckende Details nach Bluttat in Neuhausen: Nach der Tat zog er sich zu Hause um
Hakenkreuz-Schmierer machen selbst vor Kita nicht Halt
Fast sechs Monate treiben Hakenkreuz-Vandalen ihr Unwesen in München. Obersendling und Forstenried wurden bereits Schauplatz der politisch motivierten Schmierereien. Im …
Hakenkreuz-Schmierer machen selbst vor Kita nicht Halt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.