Einbruch in Bogenhausen

Münchnerin erwischt beinahe Einbrecher

In Bogenhausen schlagen Einbrecher die Terrassentür eines Hauses ein und stehlen Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. 

München - Wie die Polizei berichtet, schlugen die bislang unbekannten Täter am Donnerstag, 9. März 2017, zwischen 16 Uhr und 19.15 Uhr, die Terrassentür in ein Wohnanwesen in Steinhausen ein. Sie durchsuchten sämtliche Zimmer des Einfamilienhauses und stahlen unter anderem Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. 

Die 42 Jahre alte Bewohnerin des Hauses kam mit ihrem Hund nach Hause zurück. Der Hund reagierte sofort, lief hinter das Haus zu der eingeschlagenen Scheibe und bellte. Als die 42-Jährige ebenfalls dorthin ging, konnte sie noch sehen, wie die Bewegungsmelder an der Vorderseite des Hauses reagierten. Die Einbrecher waren also wohl gerade noch dabei zu flüchten. 

Die eingeleitete Sofortfahndung der Polizei verlief bislang negativ.

Zeugenaufruf der Polizei: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Neckarstraße / Moselstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnten? 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geschichten als Nebenwirkung
Wolfgang Ebner, Inhaber der Blutenburg-Apotheke, begeistert seine Kunden mit Liebe zur Tradition und Kunst. Ein Portrait.
Geschichten als Nebenwirkung
400.000 Euro weg! Rentnerin verdächtigt Bankberater – der sagt was Anderes
Es geht um 400.000 Euro. Rosa Stecher aus Pasing sagt, ihr Bankberater habe sie um ihr Erspartes betrogen. Jetzt trafen sich die beiden vor dem Landgericht München II.
400.000 Euro weg! Rentnerin verdächtigt Bankberater – der sagt was Anderes
„Casa mia“ hat neuen Pächter – und München kennt ihn 
Ins frühere „Casa mia“ in Sendling zieht neues Leben: An der Ecke Impler-/Oberländerstraße eröffnet im September eine griechische Taverne.
„Casa mia“ hat neuen Pächter – und München kennt ihn 
Durch Wasserwalze gespült: 24-Jähriger stirbt in der Isar
Ein 24-Jähriger ist am Mittwochabend mit seinen Freunden in die reißende Isar gestiegen. Er geriet in eine Wasserwalze und konnte nicht mehr gerettet werden. Die anderen …
Durch Wasserwalze gespült: 24-Jähriger stirbt in der Isar

Kommentare