Polizei sucht Zeugen des Diebstahls

Unbekannte durchwühlen Wohnung, als Münchner im Urlaub ist

München - Ein 37-jähriger Münchner kehrt nach dem Urlaub in seine Wohnung zurück - und erlebt eine böse Überraschung. Seine Wohnung ist durchwühlt, der Tresor fehlt. Die Polizei sucht Zeugen.  

In der Zeit von Mittwoch, 24. August, 21 Uhr, bis Sonntag, 4. September, 23.50 Uhr, brechen unbekannte Täter in die Wohnung des 37-jährigen Münchners in der Stuntzstraße ein. Der Münchner musste nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub feststellen, dass seine gesamte Wohnung durchwühlt war und ein Tresor, der in einem Schlafzimmerschrank aufgestellt war, fehlte. 

Die Polizei ermittelt noch, wie die Täter in die Wohnung gelangten. Einen Tatverdacht konnte der Geschädigte nicht äußern. In dem gestohlenen Tresor lagen Schmuck, Münzen und Bargeld im Wert von mehreren Zehntausend Euro. 

Zeugenaufruf der Polizei München: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Stuntzstraße (Bogenhausen) etwas bemerkt, das im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnte? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Telefon (089) 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Interview zur Amoknacht in München: Panik mit „infektiöser Wirkung“
Ein Jahr ist es her: Der Amoklauf eines psychisch kranken Schülers mit zehn Toten versetzt ganz München in einen Ausnahmezustand. An zahlreichen Orten der Stadt entsteht …
Interview zur Amoknacht in München: Panik mit „infektiöser Wirkung“
Schwierige Rückkehr zur Normalität: ein Jahr nach dem Münchner Amoklauf 
Der Amoklauf in München hat vor einem Jahr die ganze Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt. Manch einer findet nur schwer zur Normalität zurück. War es die Tat eines …
Schwierige Rückkehr zur Normalität: ein Jahr nach dem Münchner Amoklauf 
Aus Frust: „Beppo“ Brem wirft als Grünen-Vorsitzender hin
Hermann "Beppo" Brem ist als Vorsitzender des Kreisverbands München der bayerischen Grünen zurückgetreten. Dafür führt er persönliche und berufliche Gründe an. 
Aus Frust: „Beppo“ Brem wirft als Grünen-Vorsitzender hin
Sie fühlt sich abgezockt: Liselotte (89) muss 1000 Euro im Monat zahlen
Jahrelang hat Liselotte Liebscher fast 1000 Euro im Monat für ihre private Krankenversicherung gezahlt. Die Begründung: Das sei so in ihrem Alter. Die 89-Jährige ließ …
Sie fühlt sich abgezockt: Liselotte (89) muss 1000 Euro im Monat zahlen

Kommentare