+
Arbeitshungrig: Die Catahoula Leopard Dogs Indigo und Aquim ziehen ihre Besitzerin Anke Boysen auf dem Scooter über die Rennbahn.

Neue Trendsportart

„StrongDog“ in Daglfing: Laufen, bis die Pfoten qualmen

München - Dort, wo sonst Pferde unterwegs sind, bot sich am Sonntag ein ungewöhnlicher Anblick: Auf der Trabrennbahn in Daglfing gingen beim „StrongDog Munich“ 80 Teams in verschiedenen Zughunde-Disziplinen an den Start. Die Veranstalter sagen, der Trendsport boomt.

Chili rennt. Mit fliegenden Ohren jagt der Boarder-Collie-Mischling vorwärts. Das pure Glück. Laufen, bis die Zunge aus dem Hals hängt. Beim ersten „StrongDog Munich“ ist erlaubt, was sonst verboten ist: Herrchen und Frauchen hinter sich herschleppen, bis die Pfoten qualmen. Nach 1000 Metern drosselt Chili die Geschwindigkeit, dann legt sie wieder zu und saust Richtung Ziel. Zwei Kilometer lang ist die Strecke. Die zweieinhalb Jahre alte Hündin trägt bei dem Rennen ein gepolstertes Geschirr, das über eine elastische Leine mit einem „Scooter“ verbunden ist. Besitzerin Susanne Röhrer steht geduckt auf dem speziell für Hunderennen gefertigten Tretroller und feuert ihren Hund an.

„Ich habe nach einer Beschäftigung für Chili gesucht“, erzählt die 29-Jährige aus Rosenheim nach dem Rennen. „Sie ist sehr lebhaft.“ Im Internet wurde Röhrer fündig. Ein Zughunde-Seminar war der Einstieg. „Wir machen das jetzt seit einem knappen Jahr“, erzählt Röhrer. Mit wachsender Begeisterung.

Begeistert sind auch Indigo (8) und Aquim (3). Vater und Sohn. Sie bellen. Tierische Vorfreude, weil es bald losgeht. Die Catahoula Leopard Dogs ziehen den Scooter zu zweit. „Die Rasse ist nicht einfach“, sagt Besitzerin Anke Boysen (48) aus Kirchseeon. „Es sind Arbeitshunde, sie brauchen eine Aufgabe.“ Dafür sorgt Boysen in doppelter Hinsicht. Indigo und Aquim sind geprüfte Rettungshunde, und dürfen sich regelmäßig ordentlich ins Geschirr legen.

Es geht auch ohne Räder. Bei der Disziplin Canicross zieht der Hund den laufenden Menschen hinter sich her. Für die Marathonläuferin Andrea Brüssel aus Fahrenzhausen die ideale Möglichkeit, ihre eigene und die Laufleidenschaft ihres Dalmatiners zu kombinieren. Auf der Trabrennbahn funktioniert das jedoch nur zum Teil. Nach der ersten Runde reagiert der vierjährige Jack verwundert. Durchs Ziel und jetzt noch weiter? „Von da ab hing die Leine durch“, lacht Brüssel. Erfahrung in Sachen Canicross hat Lorenz Frech. Er betreibt die Sportart seit vielen Jahren und ist Deutscher Meister auf der 2000-Meter-Distanz. In Daglfing tritt er mit seiner Hündin Kelly beim Duathlon an, einer Kombination aus Canicross und Bikejöring. Die Schäferhündin (2) ist kaum zu bändigen. Beim Start mit dem Mountainbike geht alles etwas zu rasant, Frech stürzt, die beiden werden trotzdem Zweite.

„Zughundesport boomt“, sagt Organisatorin Annick Busl. Sie betreibt seit fünf Jahren in Piesenkam (Landkreis Miesbach) ein Zughundezentrum. Im Prinzip sei der Sport für alle Rassen geeignet. „Vorausgesetzt, die Hunde haben Spaß am Ziehen.“ Anfänger sollten nicht auf eigene Faust loslegen, sondern mit Trainern üben. Das Zubehör könne man ausleihen, Wichtig: Zwang ist tabu. „Der Hund bestimmt das Tempo und wann Stopps nötig sind.“

Brigitta Wenninger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Weil gleich mehrere Moscheen wegen Überfüllung geschlossen wurden, mangelt es den Münchner Muslimen an Orten zum Gebet. Nach den Jesuiten der Michaelskirche, boten jetzt …
Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Vor vier Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt - für die Hinterbliebenen kaum …
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Ghostbusters-Fanclub: Die Geisterjäger aus Milbertshofen
Am Wochenende treffen sich Comic- und Zeichentrickfans auf der ersten „ComicCon“ in München. Mit dabei: Tommy Haacke. Der Milbertshofener ist Vorsitzender des …
Ghostbusters-Fanclub: Die Geisterjäger aus Milbertshofen
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Da bekommt der Begriff Einkaufsrausch gleich eine ganz andere Bedeutung. In der Einsteinstraße eröffnet der erste Hanf-Shop Münchens - mit allem, was das Hanf-Herz …
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet

Kommentare