Arabellastraße

Komplizierter Einsatz: Dehnfugenbrand in Hochhaus

München - In einem entkernten Hochhaus in der Arabellastraße hat am Samstagvormittag eine Dehnfuge Feuer gefangen. Die Löscharbeiten gestalten sich schwierig.

Bei Arbeiten in einem entkernten Hochhaus hat am Samstagvormittag eine Dehnfuge zwischen zwei Gebäudeteilen Feuer gefangen. Die Bauarbeiter alarmierten die Feuerwehr und verließen das Gebäude. 

Der Brand entstand zwischen dem neunten und elften Stockwerk. Um diesen schwierigen Brand löschen zu können, bohrten die Einsatzkräfte eine Vielzahl an Löcher in die betreffenden Wände. Anschließend wurde über diese ein Wasser- Schaummittelgemisch eingebracht. 

Der Löscherfolg wurde fortlaufend mit Wärmebildkameras kontrolliert. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Die Polizei hat die genaue Ursachenermittlung aufgenommen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Messerattacke in München: Hier verhaftet die Polizei den Täter
Messerattacke im Münchner Osten: Am Samstag hat ein Täter mehrere Menschen angegriffen, das jüngste Opfer ist 12 Jahre alt. Ein Foto zeigt seine Verhaftung. Alle Infos …
Messerattacke in München: Hier verhaftet die Polizei den Täter
Traurig - immer mehr Münchner müssen dazuverdienen
Der Trend geht zum Zweitjob – und dieser Trend zum Nebenjob ist ebenso traurig wie massiv. Und es werden immer mehr Münchner, die sich etwas dazuverdienen müssen. Was …
Traurig - immer mehr Münchner müssen dazuverdienen
Messer-Attacke in München: Polizei gibt neue Infos zum Täter bekannt
Ein Angreifer in München verletzt am Samstagmorgen mehrere Menschen mit einem Messer, aus heiterem Himmel. Großalarm wird ausgelöst. Wenige Stunden später meldet die …
Messer-Attacke in München: Polizei gibt neue Infos zum Täter bekannt
Messer-Attacke am Rosenheimer Platz: So reagiert das Netz
Am Samstagmorgen hat ein Mann mehrere Menschen in der Nähe vom Rosenheimer Platz in München mit einem Messer verletzt. Das Netz ist in Aufruhr.
Messer-Attacke am Rosenheimer Platz: So reagiert das Netz

Kommentare