Arabellastraße

Komplizierter Einsatz: Dehnfugenbrand in Hochhaus

München - In einem entkernten Hochhaus in der Arabellastraße hat am Samstagvormittag eine Dehnfuge Feuer gefangen. Die Löscharbeiten gestalten sich schwierig.

Bei Arbeiten in einem entkernten Hochhaus hat am Samstagvormittag eine Dehnfuge zwischen zwei Gebäudeteilen Feuer gefangen. Die Bauarbeiter alarmierten die Feuerwehr und verließen das Gebäude. 

Der Brand entstand zwischen dem neunten und elften Stockwerk. Um diesen schwierigen Brand löschen zu können, bohrten die Einsatzkräfte eine Vielzahl an Löcher in die betreffenden Wände. Anschließend wurde über diese ein Wasser- Schaummittelgemisch eingebracht. 

Der Löscherfolg wurde fortlaufend mit Wärmebildkameras kontrolliert. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Die Polizei hat die genaue Ursachenermittlung aufgenommen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wollen sie nicht vertreiben“: Stadt entmüllt bei Obdachlosen
Zahlreiche Beschwerden soll es gegeben haben. Wegen des Mülls. Deswegen rückte die Stadt unter anderem bei den Obdachlosen unter der Wittelsbacherbrücke an.
„Wollen sie nicht vertreiben“: Stadt entmüllt bei Obdachlosen
Open-Air-Saison: Das Kino am Olympiasee startet
Am heutigen Mittwoch startet das Open-Air-Kino am Olympiasee in die Saison. Bis 3. September gibt es Blockbuster, Arthouse Filme und 3D-Hits zu sehen.
Open-Air-Saison: Das Kino am Olympiasee startet
Neuer Fußgängerübergang an der Landsberger Straße
Die Bürger hatten sich dies lange gewünscht, jetzt wird es umgesetzt: An der vielbefahrenen Kreuzung Landsberger Straße/Elsenheimerstraße/Friedenheimer Brücke wird ein …
Neuer Fußgängerübergang an der Landsberger Straße
4,4 Hektar mehr: Paulaner Brauerei will weiter ausbauen
Die Paulaner Brauerei und ihr noch ziemlich neuer Standort in Langwied waren heute Thema im Planungsausschuss des Stadtrates. Denn nach nur gut einem Jahr Betrieb im …
4,4 Hektar mehr: Paulaner Brauerei will weiter ausbauen

Kommentare