Rennen gefahren

Mit 101 km/h über den Ring: Polizei stoppt Raser

Mit 101 km/h statt der erlaubten 60 km/h: Die Polizei hat am Sonntag zwei Raser, die sich ein Rennen lieferten, geschnappt. Einer der beiden ist noch in der Probezeit. Was ihnen jetzt droht. 

München - Am frühen Sonntagmorgen, dem 28. Mai gegen 4.50 Uhr, beobachteten Beamte einer Videostreife der Verkehrspolizei zwei schwarze VW Golf auf der John-F.-Kennedy-Brücke, die viel zu schnell Richtung Richard-Strauß-Tunnel-fuhren. Die Streife nahm daraufhin die Verfolgung auf. 

Die beiden Raser allerdings gaben am Ausgang des Richard-Strauss-Tunnels nochmal Gas. Dabei konnte ihre Geschwindigkeit gemessen werden: Sie kamen auf stolze 101 km/h bei erlaubten 60 km/h. Am Innsbrucker Ring schließlich gelang es beide anzuhalten. 

Beide Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 400 Euro, zwei Punkte im Verkehrszentralregister und je ein Monat Fahrverbot. Dazu war einer der beiden Fahrer war noch in der Probezeit, er muss nun mindestens mit einer Verlängerung der Probezeit rechnen. 

Mehr Nachrichten aus Bogenhausen lesen Sie auch auf unserer Facebookseite für den Stadtbezirk. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © Bodmer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wutrede: Obststandl Didi stinksauer auf FC Bayern und Löwen
Die Münchner kennen und lieben ihn: Didi, alias Dieter Schweiger, und sein Obststandl Didi an der Universität in München. Jetzt ist dem Obstverkäufer wegen der Löwen der …
Wutrede: Obststandl Didi stinksauer auf FC Bayern und Löwen
Mann (82) erdrosselt Frau: „Die Krankheit hat ihn stark verändert“
59 Jahre lang war Alfred W. (82) mit seiner Frau Lydia (84) verheiratet. Sie war die Liebe seines Lebens und pflegte ihn, als er dement wurde. Am 27. August erdrosselte …
Mann (82) erdrosselt Frau: „Die Krankheit hat ihn stark verändert“
Auf Parkbank: Dieser Pädophile fotografiert nackte Kinder beim Baden
Im Rosengarten am Schyrenbad treibt ein Spanner sein Unwesen. Der Mann fotografiert dort nackte Kinder beim Baden. Der Polizei ist er schon länger bekannt.
Auf Parkbank: Dieser Pädophile fotografiert nackte Kinder beim Baden
Tragödie in Obermenzing: Ehemann fährt Ehefrau tot
Ein Unfall mit sehr traurigem Ausgang hat sich am Donnerstagvormittag in Obermenzing ereignet. Ein Rentner hat versehentlich seine Ehefrau überrollt. Sie starb.
Tragödie in Obermenzing: Ehemann fährt Ehefrau tot

Kommentare