+
Die Karte zeigt den Tatort im Englischen Garten.

Neue Details zum Täter

Vergewaltigung im Englischen Garten: So geht es dem Opfer

  • schließen

München - Am vergangenen Sonntag ist eine Joggerin im Englischen Garten vergewaltigt worden. Die Polizei sucht nach dem Täter. Das Opfer wurde so schwer verletzt, dass die Mordkommission die Ermittlungen übernommen hat.

Eine 45 Jahre alte Joggerin ist am Sonntag im Bereich der Mittleren-Isar-Straße in Oberföhring auf der Isarinsel St. Emmeram vergewaltigt worden. Der Täter überwältigte die Frau - sie verlor bei dem Übergriff das Bewusstsein. Als sie danach wieder zu Bewusstsein kam, fand sie sich abseits des Weges wieder und schaffte es sich zur nahegelegenen St. Emmeramsmühle zu retten

Die Joggerin wurde bei der brutalen Attacke verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Dienstag wurde die 45-Jährige nach Hause entlassen. Die forensische Untersuchung hat laut Polizei ergeben, dass tatsächlich eine Vergewaltigung stattgefunden hat. Weil der Täter besonders brutal vorging und die Frau bei niedrigen Temperaturen am Wegesrand liegen gelassen wurde, hat die Mordkommission die Ermittlungen übernommen.

Der genaue Tatort steht mittlerweile fest: Bei der Tat verlor die Geschädigte ihr Stirnband (ca. 4 - 5 cm breit, schwarz mit blauer Innenseite) sowie die Silikonkappen ihrer getragenen In-Ear-Kopfhörer. So konnte die Polizei das Gebiet auf die Isarinsel eingrenzen. 

Um die Ermittlungen nicht zu gefährden, will die Polizei keine weiteren Angaben zum Tatablauf, zur konkreten Tatörtlichkeit sowie den Verletzungen der Geschädigten, dem aktuellem Stand der Spurenauswertung sowie den Inhalt von eingegangenen Hinweisen machen. 

Bislang gingen 35 Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Fall ein, die ausgewertet werden müssen. Zum Täter hat die Polizei nun allerdings neue Details. Er ist jünger als bisher angenommen und trug eine Mütze.

Täterbeschreibung

Männlich, ca. 30-50 Jahre alt, ca. 180 cm groß, dunkle Joggingkleidung und dunkle Mütze – nicht wie zunächst angenommen 40-50 Jahre alt und mit einer Pudelmütze bekleidet!

Zeugenaufruf

Personen, die Hinweise zur Person des Tatverdächtigen oder zu der Tat selbst machen können, werden gebeten sich mit der Mordkommission München unter 089 / 29 10 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mieten in München: Preise steigen weiter - die Zahlen für Ihr Viertel
Für Münchens Mieter ist keine Entwarnung in Sicht. Der neue Marktbericht des Immobilienverbandes IVD zeigt, dass die Preise im vergangenen Halbjahr sogar noch rasanter …
Mieten in München: Preise steigen weiter - die Zahlen für Ihr Viertel
Polizeieinsatz am Westkreuz: Verzögerungen bei S6 und S8
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Polizeieinsatz am Westkreuz: Verzögerungen bei S6 und S8
BMW-Vierzylinder hell erleuchtet: Das steckt dahinter
Nanu, was leuchtet denn da so hell in der Münchner Nacht? Es ist der Vierzylinder von BMW, der am Montagabend wie vier blaue Batterien erstrahlt. Und das hat einen …
BMW-Vierzylinder hell erleuchtet: Das steckt dahinter
„Ich wollte sie erlösen“: 86-Jähriger erstickte demente Ehefrau im Schlaf
Ein 86-jähriger Mann erstickte in Aubing vor knapp einem Jahr seine Frau im Schlaf. Nun muss er sich vor Gericht verantworten.
„Ich wollte sie erlösen“: 86-Jähriger erstickte demente Ehefrau im Schlaf

Kommentare