+
Soll Anfang 2018 bezogen werden: das „Leuchtenbergring Office“. Die offizielle Adresse ist die Bothestraße 11 bis 15 in Bogenhausen.

Neues Büro- und Geschäftshaus

„Leuchtenbergring Office“: Das werden die künftigen Mieter

Am Leuchtenbergring, gleich neben der weltgrößten Media Markt-Filiale, entsteht bis Anfang 2018 mit dem „Leuchtenberg Office“ ein neues Gebäude mit Büro- und Einzelhandelsflächen. Die Projektentwickler stellten jetzt die künftigen Mieter: Scout24, Zweirad-Center Stadler und ein Holiday Inn-Hotel. 

München - Am Mittwoch feierte der Projektentwickler, die Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH, das Richtfest. Das sechsgeschossige Gebäude umfasst rund 13.000 Quadratmeter Büro- und etwa 8350 Quadratmeter Einzelhandelsfläche. Die ersten Mieter stehen bereits fest: So hat sich die Scout24 AG, der führende Betreiber digitaler Marktplätze in Deutschland und anderen europäischen Ländern, als Hauptmieter auf den Büroflächen eingemietet. Mit ihren derzeit 500 Mitarbeitern zieht sie auf drei Etagen im Neubau ein. Die Einzelhandelsfläche im Erdgeschoss sowie Lagerflächen mit insgesamt rund 8000 Quadratmetern wird das Zweirad-Center Stadler beziehen, das hier seinen zweiten Münchner Fahrradshop eröffnet.

Darüber hinaus entsteht auf dem Grundstück ein Hotel-Erweiterungsbau. Das bestehende Angelo by Vienna-Hotel dort wird ab Frühjahr als Holiday Inn weitergeführt. Das 4-Sterne-Haus mit 146 Zimmern und Suiten wird mit dem Neubau um weitere 131 Zimmer erweitert. Im modernisierten Bestandsgebäude wird ein zusätzlicher Fitnessbereich eingebaut; Küche, Restaurant, Bar und Lobby werden vergrößert. Damit sind laut Bauträger bereits rund 75 Prozent vermietet. „Der Vermietungserfolg zeigt, dass der Münchner Osten für Unternehmen an Attraktivität gewinnt“, sagt der Geschäftsführer der Münchner Grund, Berthold Wild. Das Dach der Einzelhandelsfläche wird im Innenhof im zweiten Obergeschoss als sogenannter begrünter „Pocket Park“ errichtet, der als Kommunikationszone und zum Relaxen genutzt werden kann. Zusätzlich ist im sechsten Obergeschoss eine Dachterrasse mit Blick über München geplant. Eine zweigeschossige Tiefgarage stellt insgesamt 385 Stellplätze mit acht Elektrotankstellen zur Verfügung.

ick

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weyarner Rentner fühlt sich von Ex-Arbeigeber abgezockt - den SWM
Pankratz Feicht fühlt sich ungerecht behandelt. Weil er einst falsch beraten worden sei, müsse er in der Rente Abstriche machen. Auch viele andere SWM-Mitarbeiter seien …
Weyarner Rentner fühlt sich von Ex-Arbeigeber abgezockt - den SWM
Im Supermarkt per App bezahlen - wir testen das neue System
Keine Warteschlange an der Kasse mehr -  das verspricht ein neues Bezahlsystem, das derzeit in München getestet wird. Wir haben uns das für Sie mal angeschaut und …
Im Supermarkt per App bezahlen - wir testen das neue System
U-Bahn oder Tram nach Freiham? Bezirksausschuss kritisiert Gutachten
Die Streitfrage, wie Freiham erschlossen werden soll, ist mit der kürzlich veröffentlichten Untersuchung anscheinend nicht beigelegt. Der Bezirksausschuss nimmt nun …
U-Bahn oder Tram nach Freiham? Bezirksausschuss kritisiert Gutachten
Einsparungen beim Kulturzentrum machen Lokalpolitiker fassungslos
Der nächste Streit um eine Einrichtung im Prinz-Eugen-Park: Weil die Stadt eine Million Euro weniger ausgeben will, wurde bei der Planung des Kultuzentrums „13er“ massiv …
Einsparungen beim Kulturzentrum machen Lokalpolitiker fassungslos

Kommentare