In Steinhausen

Student  (19) mit Messer bedroht

München - Auf dem Heimweg in Steinhausen ist ein 19-Jähriger Student am frühen Sonntagmorgen von zwei unbekannten Tätern ausgeraubt worden.

Wie die Polizei berichtet, war der 19-jährige Student am Sonntag, 21.02. gegen 02.10 Uhr, zu Fuß in der Barbarossastraße in Steinhausen unterwegs. Er trug Kopfhörer und hörte Musik, deshalb bemerkte er nicht, dass sich von hinten ein Unbekannter näherte. 

Der Unbekannte packte den Studenten unvermittelt von hinten und nahm ihn in den Schwitzkasten. Er hielt ihm ein Messer ins Gesicht und schrie laut „Geldbeutel“.

Ein zweiter Täter entnahm den Geldbeutel aus der hinteren Hosentasche des Studenten. Danach ließen die Räuber vom 19-Jährigen los und rannten in unbekannte Richtung davon.

Täterbeschreibung:

Zwei männliche Täter, ca. 180 cm groß, sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent. Beide bekleidet mit dunklen Bomberjacken, deren Kapuze sie über den Kopf gezogen hatten.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Traktor-Anhänger fängt Feuer: 1500 Quadratmeter Feld in Flammen
Auf einem Feld in der Blumenau fing am Samstagnachmittag ein Traktor Feuer. Am Ende standen 1500 Quadratmeter Feld in Flammen.
Traktor-Anhänger fängt Feuer: 1500 Quadratmeter Feld in Flammen
„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Der Amoklauf in München hat die ganze Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt. Ein Jahr danach kommen Hunderte und gedenken der Opfer. Am bewegendsten sind die Worte …
„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Hausbesetzung in München - Polizei erlebt Überraschung
München - Aktivisten haben am frühen Samstagmorgen ein Haus in München besetzt und Transparente an die Fassade gehängt. Die Polizei rückte an - und erlebte eine …
Hausbesetzung in München - Polizei erlebt Überraschung
Rätsel um weibliche Wasserleiche im Langwieder See
Gruseliger Fund am Samstagmorgen: Ein Fischer hat im Langwieder See eine Wasserleiche entdeckt. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Wer ist die leblose Person?
Rätsel um weibliche Wasserleiche im Langwieder See

Kommentare