Handwerker-Masche

Trickdiebe überlisten Frau (88) und ihren pflegebedürftigen Ehemann

  • schließen

München - Ein altes Ehepaar ist am Donnerstag folgenschwer reingelegt worden: Als Handwerker verkleidet verschaffte sich ein Mann Zutritt zur Wohnung, sein Komplize sammelte derweil den Schmuck der Eheleute ein.

Ein älteres Ehepaar ist in Bogenhausen am Donnerstag zwei Trickdieben aufgesessen. Die 88-jährige Münchnerin kam gegen Mittag mit ihrem pflegebedürftigen Mann von einem Arztbesuch zurück, als sie im Treppenhaus zu ihrer Wohnung in der Buschingerstraße einem fremden Mann begegneten. Zunächst dachte sich das Ehepaar nichts dabei und betrat die Wohnung. Kurze Zeit später klingelte das Telefon: Am anderen Ende der Leitung ein vermeintlicher Mitarbeiter einer Baufirma der Stadt München, der den Besuch eines Handwerkers ankündigte. In der Umgebung habe es einen Wasserrohrbruch gegeben, erzählte der Mann. 

Noch während des Telefonats klingelte es an der Tür. Die alte Dame öffnete, sah den angekündigten Handwerker und ließ ihn in die Wohnung. Das Ehepaar begleitete den vermeintlichen Handwerker in das Badezimmer, dort beschäftigte er die beiden mit Aufgaben, wie den Wasserhahn auf und wieder zu drehen. Derart abgelenkt merkte das Ehepaar nicht, wie ein zweiter Mann in die Wohnung schlich und Schmuck mitgehen ließ. Die Polizei sucht nun nach den beiden Trickbetrügern.

Täterbeschreibung der Polizei München

Bei dem ersten Täter handelt es sich um einen ca. 40 Jahre alten Mann, der Hochdeutsch sprach. Der zweite Täter, den die Frau bereits im Treppenhaus bemerkt hatte, ist ein 185-190 cm großer Mann, dick mit rundem Gesicht und aggressivem Gesichtsausdruck. 

Er hatte einen ungepflegten Bart an den Wangen und trug eine Mütze, die bis zu den Augenbrauen heruntergezogen war sowie einen grünen Anorak. Er hatte eine rechteckige Brille auf. 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Skandal um das Augustinum: Ex-Manager angeklagt
Die Staatsanwaltschaft München I hat Anklage gegen vier Verantwortliche des Sozialkonzerns Augustinum wegen Betrugs und Untreue erhoben.
Skandal um das Augustinum: Ex-Manager angeklagt
Dieser Leguan spazierte durch Gärten in Pasing - Jetzt ist „Luis“ wieder daheim
Einige Anwohner des Pasinger Heuwegs haben ihren Auge nicht getraut: Ein Leguan spazierte am Freitagnachmittag durch die Gärten. Die Feuerwehr rückte an - und half …
Dieser Leguan spazierte durch Gärten in Pasing - Jetzt ist „Luis“ wieder daheim
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht
Am Dienstag wurde der neue Sicherheitsbericht der Stadt München veröffentlicht. Wir erklären, wo‘s brenzlig ist und wo wir uns nicht sorgen müssen.
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht
Poller für die Fußgängerzone: Das sagt KVR-Chef Böhle
Wird die Fußgängerzone verpollert? Die Verwaltung jedenfalls prüft weiterhin die Möglichkeit, die Zufahrten zur Fuzo mit im Boden versenkbaren Zylindern zu regeln.
Poller für die Fußgängerzone: Das sagt KVR-Chef Böhle

Kommentare