+

Mehrere Rauchvergiftungen

Brandstiftung? Feuer in Nürnberger Wohnhaus

Nürnberg - Bei einem Brand in der Nürnberger Innenstadt haben mehrere Menschen Rauchvergiftungen erlitten. Wurde das Feuer absichtlich gelegt?

Eine 60 Jahre alte Bewohnerin des Mehrfamilienhauses hatte das Feuer am Samstag im Treppenhaus bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Die Ursache war zunächst unklar, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Es werde der Verdacht auf Brandstiftung geprüft. Da sich starker Rauch gebildet hatte, waren mehrere Menschen in ihren Wohnungen eingeschlossen. Der Feuerwehr gelang es zwar, den Brand zu löschen und die Bewohner aus dem Haus zu bringen. Dennoch mussten drei Menschen wegen Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Die anderen Bewohner wurden von den Rettungskräften am Brandort versorgt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 10.000 Euro.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ankündigung von Skandal-Musiker erhitzt die Gemüter - Politiker sprechen deutliche Warnungen aus
Skandal-Rapper Kollegah will für ein Konzert nach München kommen. Nun formiert sich Widerstand gegen den Besuch des 35-Jährigen.
Ankündigung von Skandal-Musiker erhitzt die Gemüter - Politiker sprechen deutliche Warnungen aus
„Schock-Ampel“ könnte Verkehrssünder in München erziehen: „Sobald ein Fußgänger bei Rot ...“
Ein Fußgänger geht bei Rot über die Straße, es quietschen Reifen wie bei einer Notbremsung! Zum Unfall kommt es nicht. Denn: Das Quietschen ist nur ein akustisches …
„Schock-Ampel“ könnte Verkehrssünder in München erziehen: „Sobald ein Fußgänger bei Rot ...“
MVV-Reform naht: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Es ist für den MVV München die größte Reform seit 20 Jahren - alles, was Kunden jetzt wissen müssen.
MVV-Reform naht: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Zwei Jahre nach S-Bahn-Drama von Unterföhring: Angeschossene Polizistin Jessica endlich zu Hause
2017 eskalierte eine Routinekontrolle am S-Bahnhof Unterföhring. Der verwirrte Täter schoss um sich - und traf die Polizistin Jessica Lohse in den Kopf.
Zwei Jahre nach S-Bahn-Drama von Unterföhring: Angeschossene Polizistin Jessica endlich zu Hause

Kommentare