+
Willkommen im H'Ugo's: Die Tresor Bar Lounge öffnet ihre Pforten.

Tresorräume im Keller

H'Ugo's Tresor Bar Lounge eröffnet mit Ribery und Alaba

München - H'Ugo's Tresor Bar Lounge ist eine sichere Bank. Der neue Club eröffnet in einem alten Bankhaus. Zum Opening werden 1000 Gäste erwartet - auch Profis des FC Bayern.

Der Club ist eine Bank! Und fast so sicher wie Fort Knox. Promi-Pizzaiolo Ugo Crocamo feierte die Eröffnung seiner "H'Ugo's Tresor Bar Lounge" in den Räumen des ehemaligen Bankhaus Hauck & Aufhäuser an der Löwengrube - mit direkter Anbindung zu seinem Stammhaus am Promenadeplatz. An die einstige Schalterhalle des Kreditinstituts erinnert nichts mehr - weiße 3D-Wände als Projektionsflächen für elektrische Videoprojektionen rund um die Tanzfläche haben die sachliche Nüchternheit der Bank abgelöst. Wo früher der Geldschalter stand, thront nun eine Kanzel, von der aus die DJs den Takt der Partygänger angeben.

3,7 Millionen Euro hat die Unternehmung verschlungen, mehr als doppelt so viel wie ursprünglich veranschlagt. "Ich kann keine Handwerker mehr sehen", seufzte Crocamo, "jetzt bin ich kaputt, aber glücklich." Denn eigentlich hätte der Club bereits vor über fünf Monaten an den Start gehen sollen, Lieferverzögerungen der Handwerker und unvorhergesehene Schwierigkeiten am Bau waren schuld. Vergessen, vorbei.

Alaba (l.) und Ribery.

Über 1000 Gäste hat Crocamo zum Opening geladen, darunter seine kickende Stammkundschaft aus der Säbenerstraße, die "linke Seite" mit David Alaba und Franck Ribery, aber auch Ehemalige wie Hasan Salihamidžić und Christian Lell. Die waren begeistert vom Prunkstück des neuen Szene-Hangouts, den aufgelassenen Tresorräumen im Keller mit den Bankschließfächern an den Wänden, geschützt mit dicken Tresor-Türen, hinter denen künftig vor allem Privat-Feten abgehen sollen. Praktisch die Fluchttüre, über die der Promi-Gast unerkannt ins Allerheiligste geschleust werden kan. Ab sofort hat "H'Ugo's Tresor Bar Lounge" täglich ab 22 Uhr geöffnet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krawalle am Ostbahnhof - 50 Personen des Platzes verwiesen
Randale im Münchner Osten: Auf dem Gelände der Optimolwerke und am Ostbahnhof haben sich am Samstagmorgen tumultartige Szenen abgespielt.
Krawalle am Ostbahnhof - 50 Personen des Platzes verwiesen
München demonstriert: Für die Wissenschaft und gegen die Asylpolitik
In München sind am Samstag rund 3000 Menschen beim March for Science auf die Straße gegangen - am Sonntagmorgen demonstrierten 1500 Personen gegen die Asylpolitik.
München demonstriert: Für die Wissenschaft und gegen die Asylpolitik
Einbruchsserie: Zwei Täter auf frischer Tat geschnappt, aber ...
Panzerknacker haben in der Nacht von Freitag auf Samstag versucht, den Tresor im „Café Westend“ aufzubrechen. Zwei Täter werden gefasst - aber gibt es noch einen dritten?
Einbruchsserie: Zwei Täter auf frischer Tat geschnappt, aber ...
Radler kollidiert mit Motorradfahrer - schwer verletzt
Weil er einen Motorradfahrer übersehen hat, ist ein Rentner am Freitag in der Maxvorstadt schwer verletzt worden.
Radler kollidiert mit Motorradfahrer - schwer verletzt

Kommentare