+
Björn Weidenmüller, Leiter Vertrieb Großkunden Telekom Deutschland, eröffnete die DIGITAL SOUTH in der Allianz Arena…

DIGTIALSOUTH 2018

Digitale Pioniere aus dem Süden

Vernetzte Aufzüge oder ein Reinigungsspezialist, der auf IP-Telefonie setzt: Auf der DIGITALSOUTH präsentierten Startups und Mittelständler der Region ihre innovativen Lösungen und sprachen über die Chancen der digitalen Transformation.

350.000 Reisende frequentieren täglich den Münchner Hauptbahnhof. Aufzüge bringen Fahrgäste zuverlässig zu den Gleisen. Fällt einer aus, ist Chaos programmiert. Chaos, das das Startup Dynamic Components vermeiden möchte. Womit? Mit Aufzügen, die Betriebsdaten in die Open Telekom Cloud senden und Alarm schlagen, sobald ein Ausfall droht.

Innovative Lösungen aus dem Süden

Nur eine der vielen Ideen, die bei der DIGITALSOUTH in München am 16. Mai 2018 gut ankamen. Als Teil der Informations- und Netzwerkserie DIGITAL X der Telekom bot die Veranstaltung Mittelständlern und Startups einen Rahmen, um über die Herausforderungen der digitalen Transformation zu diskutieren. Ebenfalls mit dabei: das Familienunternehmen Dr. Schnell, das sich auf Reinigungsmittel spezialisiert und auf IP-Telefonie umgestellt hat. Unterstützung für die Umstellung fand das Unternehmen bei der Telekom und ihrem Partner Swyx, mit deren Lösung Unified Communications. Eine Lösung, für die Dr. Schnell in diesem Jahr den regionalen Digital Champions Award in der Kategorie „Digitale Produkte und Dienstleistungen“ gewonnen hat.

… und erklärte, worauf es bei der Digitalisierung ankommt

Künstliche Intelligenz für den Katastrophenfall

Auch künstliche Intelligenz liegt im Trend – und das nicht nur auf der DIGITALSOUTH. Das Startup Terraloupe erstellt aus Luftaufnahmen und Satellitenbildern Geländemodelle, um damit Straßenzustände zu kontrollieren oder im Katastrophenfall schnell Hilfe organisieren zu können. Eine Technologielösung, die die Gäste auf der Veranstaltung begeisterte. Einig waren sich an diesem Tag alle: Der Süden gehört zu den digitalen Vorreitern. „Deswegen ist die DIGITALSOUTH für uns auch ein echter Gewinn gewesen“, sagt Michael Geisinger von Dynamic Components. „Wir haben erlebt, wie andere Startups und Mittelständler die Digitalisierung vorantreiben. Der Austausch war sehr wertvoll.“

Entdecken Sie den Anschluss an die Zukunft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Ihren Flug verpasste ein Münchner Paar um ganze sieben Minuten. Nach einem Unfall schaffte es Judith Gimm nicht schnell genug zum Check-In.  Der Flieger hob ohne die …
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Erneuter Gasteig-Zoff nach Umbau-Entscheidung: Unterlegene Architekten nicht zufrieden
Der Umbau des Münchner Gasteigs ist bislang ab 2021 vorgesehen, nun scheint sich der Aufsichtsrat für ein Architekten-Modell entschieden zu haben. Zoff gibt es …
Erneuter Gasteig-Zoff nach Umbau-Entscheidung: Unterlegene Architekten nicht zufrieden
Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
Die Oktober-Bauarbeiten an der Münchner Stammstrecke starten. An diesem Wochenende geht‘s weiter. Wer mit der S-Bahn in die Innenstadt möchte muss Geduld haben. 
Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
Riemer See: Taucher finden Leiche von Mann (25) - Polizei nennt brisantes Detail
Großeinsatz am Riemer See: Ein junger Mann (25) wurde dort seit Montagabend vermisst. Feuerwehrtaucher und Hubschrauber suchten nach ihm. Nun gibt es traurige Gewissheit.
Riemer See: Taucher finden Leiche von Mann (25) - Polizei nennt brisantes Detail

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.