+
Wintertollwood auf der Theresienwiese: Der Start in die Nacht ist hier möglich.

Warm-Up am Weihnachtsmarkt

Erst Glühwein, dann Party: Hier starten Sie besonders gut die Nacht

  • schließen

München - Jetzt im Winter lässt es sich prima mit einem Glühwein - nun ja - vorglühen. Doch wo kann man danach noch weggehen? Wir zeigen es Ihnen.

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind, pünktlich zum Advent versammeln sich auch viele Nachtschwärmer gern auf Christkindlmärkten und an diversen Glühweinständen in der Stadt. Wir haben einige lauschige Plätzchen gefunden, wo man den Abend mit einem Heißgetränk besonders schön einläuten kann. In unserer Karte am Ende des Artikels können Sie sehen, wo die Christkindlmärkte und wo die Partylocations sind.

Märchenbazar 

Auch in diesem Jahr sind auf dem Viehhofgelände im Schlachthofviertel wieder nostalgische Zirkuszelte und Jahrmarktsbauten aufgebaut, die an vergangene Zeiten erinnern. Man fühlt sich auf dem Areal ein wenig so, als tauche man in eine zauberhafte Märchenwelt ein. Dazu spielen jeden Abend Musiker auf, Kreative verkaufen ihr selbst gemachtes Kunsthandwerk und kulinarisch bleibt auch kaum ein Geschmack unbefriedigt. Von exotischem indischen Essen über Falafel mit Hummus und vegetarische Döner bis zur klassischen Bratwurst und den feurigen Burritos reicht die abwechslungsreiche Palette. Glühwein und Co. wärmen hier am Wochenende bis 1 Uhr (unter der Woche ist um 23 Uhr Schluss). 

Und danach? Muss man nicht einmal den Ort wechseln, im Bahnwärter Thiel nebenan lassen die DJs schon die Tanzsohlen glühen. Tumblingerstr. 29. 

www.maerchenbazar.de

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt 

Das Adventsspektakel auf dem Wittelsbacherplatz führt vom 24.11. bis zum 23.12. nicht nur Mittelalterfans zurück in die Zeit der Ritter, Edelfrauen und Minnesänger. Handwerker, Händler und Gaukler in authentischen Gewändern lassen erahnen, wie es zum Beispiel auf der schon anno 1410 erwähnten Münchner „Nikolausdult“ zugegangen sein dürfte. Die Marktleute verkaufen täglich bis 20 Uhr Speisen, die auch früher schon gern gegessen wurden, wie ofenfrisches Flammbrot, Spanferkel vom Spieß oder frische Mehlspeisen. Dazu schmecken die nach überlieferten Rezepten hergestellten Heißgetränke mit martialischen Namen wie „Drachenglut“ oder „Thors Hammer“ besonders gut. Nachdem der Nachtwächter schon um 20 Uhr zum Heimgehen drängt, empfiehlt sich anschließend noch ein (Schlummer-)Trunk in der Bar Comercial in den Fünf Höfen (Theatinerstr. 16). Zum Tanzen geht es dann im Anschluss möglicherweise ins LuckyWho oder in die nahe gelegenen Clubs Rote Sonne, Gecko, 089Bar und Call Me Drella. Wittelsbacherplatz. 

www.mittelaltermarkt-muenchen.de

Münchner Feuerzangenbowle

Ab dem 2. Dezember beginnt dieses Jahr auch wieder der Tanz um den heißen Kessel zwischen den Türmen des Isartors. Vielleicht hüllt der Schnee die Stadt bis dahin auch in einen weißen Schleier, dann schmeckt so eine heiße Feuerzangenbowle schließlich am besten. Der Name kommt übrigens von der Zange über dem Kessel, auf die ein in Rum getränkter, brennender Zuckerhut gelegt wird. Der Zucker schmilzt, karamellisiert, tropft in den Rotwein und verleiht der Feuerzangenbowle dann ihren besonderen Geschmack. Das gesellige Vergnügen am Isartor ist täglich bis 22 Uhr zu erleben und läuft bis zum 6. Januar 2017. Wer danach in Laufweite einkehren möchte, dem empfehlen wir die neue Madam Bar (Ledererstr. 21). Isartorplatz. Wer abtanzen möchte, der kann ins nahe gelegene Muffatwerk bis in die Morgenstunden feiern.

www.muenchner-feuerzangenbowle.de

Schwabinger Weihnachtsmarkt

40 Jahre lang besteht der besonders künstlerisch angehauchte Markt an der Münchner Freiheit nun schon. Wer sich hier mit Accessoires und Schmuck eindecken möchte, ist genau am richtigen Ort. Aber auch die Kombination sizilianische Bratwurst plus „Weißer Bischoff“ (weißer Glühwein) direkt am oberen Treppenende ist immer wieder eine Versuchung wert. Oder doch lieber eine Etage tiefer frisch gemachte Reiberdatschi mit Lachs und dazu einen Jagertee? Die Begleitmusik zu den kulinarischen Snacks liefern verschiedene Bands jeden Abend ab 18 Uhr. Um 20.30 Uhr ist am Schwabinger Weihnachtsmarkt leider schon Zapfenstreich. Im erst Mitte November eröffneten Café Bangkok (Leopoldstr. 49) geht‘s dann aber gerade erst los! Münchner Freiheit.

www.schwabingerweihnachtsmarkt.de

Tollwood-Winterfestival

Der Klassiker in der kalten Jahreszeit auf der Theresienwiese. Das Motto dieses Jahres: „Bewegt“, ein Plädoyer für nachhaltige Mobilitätskultur in München und eine Anleitung zum Umsteigen auf zukunftsfähige Alternativen. Wie praktisch, dass man das Tollwood-Winterfestival mit den Öffentlichen (U 4/5 Theresienwiese) ganz einfach erreicht. Im Theaterzelt spielt dieses Jahr der Cirque Éloize, der „Caveman“ kommt auch wieder mal aus seiner Höhle gekrochen, und auf dem „Markt der Ideen“ lässt man sich in Sachen Kunsthandwerk und Bio-Gastronomie einiges einfallen. Dort und an den Außenständen gibt‘s bis Mitternacht auch Glühwein, Feuerzangenbowle, heiße Caipis und Artverwandtes zum Start in eine feierliche Nacht. Im Anschluss bietet sich noch ein Abstecher in die nahe gelegene Bar Gabányi (Beethovenplatz 2) an. Partygänger müssen wohl ein wenig weiter fahren oder laufen. Im Süden würde sich das Strom an der Poccistraße anbieten, ansonsten könnten Sie auch in Richtung Stachus fahren, um an der Feierbanane sich das richtige Plätzchen zu suchen. 

Theresienwiese.

www.tollwood.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Briten wollen deutsche Pässe
München - Immer mehr in München lebende Briten wollen gerne einen deutschen Pass. Grund dafür ist der Brexit. Seit die Bürger Großbritanniens sich für den Austritt aus …
Münchner Briten wollen deutsche Pässe
Schlagloch kostete seiner Frau das Leben - Mitschuld der Stadt?
München - Für Manfred H. ist es eine schwere Zeit. Seine Frau stürzte auf der Straße, zog sich einen Milzriss zu und starb. Ihr Mann sieht eine Mitschuld bei der Stadt, …
Schlagloch kostete seiner Frau das Leben - Mitschuld der Stadt?
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
München - Am Marienhof rücken die Kanalbauer an. In sechs Wochen beginnen hier die Bauarbeiten für die 2. Stammstrecke. Wir erklären, wo es für wen eng wird: 
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Wegen Sicherheit: Die Wiesn wird teurer
München - Um das Oktoberfest sicherer zu machen, hat die Stadt ein Sicherheitskonzept erarbeitet. Das umzusetzen, kostete aber Millionen. Das bekommen heuer auch die …
Wegen Sicherheit: Die Wiesn wird teurer

Kommentare