Bei Feldmoching

Fahrscheinkontrolle eskaliert: Rauschgiftdelikt aufgedeckt

Nach einer Fahrscheinkontrolle erwarten einen 24-Jährigen nun Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Erschleichen von Leistungen, Betrug und Rauschgiftdelikten.

München - Ein leicht alkoholisierter 24-Jähriger wird die Fahrscheinkontrolle in der S-Bahn am Sonntagvormittag so schnell nicht vergessen: Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Erschleichen von Leistungen, Betrug und Rauschgiftdelikten.

Ein 24-jähriger Kameruner zeigte sich bei einer Fahrscheinkontrolle in der S1 Richtung Flughafen uneinsichtig, wie die Bundespolizei am Montag berichtet. Dies führte dazu, dass er gegen 10.30 Uhr versuchte, auf Höhe des S-Bahnhaltepunktes Feldmoching, noch in der S-Bahn auf zwei Schaffner einzuschlagen. Dabei wurde ein 51-Jähriger im Gesicht getroffen, so die Bundespolizei weiter. Die DB-Mitarbeiter konnten den Mann überwältigen und am Haltepunkt Feldmoching der alarmierten Bundespolizei übergeben.

Bei der Durchsuchung auf der Wache konnten bei dem mit 0,56 Promille Alkoholisierten ca. 0,1 Gramm Marihuana aufgefunden werden. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt; die Drogen sowie die weiteren Ermittlungen zuständigkeitshalber an die Bayerische Landespolizei abgegeben.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbruch im Gymnasium: Diebe erbeuten Bargeld
Bei einem Einbruch in einem Gymnasium in München-Harlaching haben Diebe einen Tresor mit Bargeld entdeckt.
Einbruch im Gymnasium: Diebe erbeuten Bargeld
Professionelle Aufräum-Trainerin gibt Ihnen wertvolle Tipps
Maja Dvorak ist eine echte Fleißbiene: Mit ihrem Aufräumservice machte die heute 43-Jährige ihre Leidenschaft zum Beruf. Die Nachfrage nach den Künsten der Expertin ist …
Professionelle Aufräum-Trainerin gibt Ihnen wertvolle Tipps
Polizei-Großeinsatz im Englischen Garten wegen „Schaukämpfen“ – Feuerwehrler übel beschimpft
Die Polizeimeldung vom Samstagabend ist mindestens ungewöhnlich: Immer wieder hätten Menschen die 110 gewählt und von Schlägereien im Englischen Garten berichtet. Das …
Polizei-Großeinsatz im Englischen Garten wegen „Schaukämpfen“ – Feuerwehrler übel beschimpft
„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege
Unser oberbayerischer Onlineredakteur Franz Rohleder hasst die Wiesn, und sagt: Das Frühlingsfest auf der Theresienwiese ist so viel besser! Er hat gute Argumente für …
„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege

Kommentare