+
Die Feuerwehr half den Reisenden aus dem Zug, nachdem er kurz nach dem Bahnhof Feldmoching gestrandet ist. 

Unplanmäßiger Halt

Münchner Feuerwehr evakuiert 250 Reisende aus Zug

Einen unplanmäßigen Halt haben am Mittwochvormittag 250 Reisende kurz nach dem Bahnhof Feldmoching eingelegt: Nach einem Oberleitungsschaden wurden sie evakuiert. 

München - Aufgrund eines Oberleitungsschadens endete am heutigen Vormittag die Fahrt eines Regionalzuges mit rund 250 Fahrgästen kurz nach dem Bahnhof Feldmoching. Das teilt die Münchner Feuerwehr in ihrem Pressebericht mit.

Der von der Arriva-Länderbahn-Express (Alex) betriebene Zug befand sich auf der Strecke von Hof nach München. Nach den erforderlichen Sicherungsmaßnahmen durch Mitarbeiter der Bahn konnten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst den Zug evakuieren. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. 

Die Evakuierung das Zuges dauerte knapp 30 Minuten. Zur Weiterfahrt an den Münchner Hauptbahnhof organisierte der Betreiber umgehend Busse für die Reisenden.

Auch für die Fahrgäste der S1 hat der Oberleitungsschaden chaotische Folgen, wie merkur.de berichtet. 

Die besten Geschichten posten wir auch auf unserer Facebookseite „Mein Feldmoching/Hasenbergl“

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller
Ab Ende August sollen 50 rote Elektro-Roller durch München flitzen und für einen sauberen Straßenverkehr sorgen. Münchens Oberbürgermeister Reiter ist begeistert.
Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller
Er half seiner Kollegin: Unbekannte verprügeln Trambahnfahrer
Zwei unbekannte Männer haben nahe dem Mariahilfplatz einen Trambahnfahrer verprügelt. Er war einer Kollegin zu Hilfe geeilt, die die Täter zuvor beschimpft hatten. 
Er half seiner Kollegin: Unbekannte verprügeln Trambahnfahrer
Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig
Scheinbar aus heiterem Himmel ist ein Münchner (53) im Westend auf offener Straße angegriffen worden. Der Täter schlug brutal auf sein Opfer ein, trat mehrmals zu, als …
Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig
Sex-Täter flüchtet - Polizei gibt Warnschuss ab
Passanten werden am Mittwoch Zeugen einer Sex-Attacke auf eine 17-Jährige im Alten Botanischen Garten und rufen die Polizei. Der Täter versucht zu fliehen, die Polizei …
Sex-Täter flüchtet - Polizei gibt Warnschuss ab

Kommentare