Schwer verletzt in die Klinik

Vorfahrt missachtet: Junger Autofahrer fährt Radfahrer um

Weil ein junger Autofahrer einen Fahrradfahrer übersieht, stürzt dieser und verletzt sich schwer. Er muss ins Krankenhaus. 

München - Weil ein junger Autofahrer in Feldmoching die Vorfahrt missachtete,  verletzte sich ein 73-jähriger Münchner schwer. Am Sonntag gegen 16.10 Uhr fuhr ein 21-jähriger Münchner mit seinem Chrysler  auf der Feldmochinger Straße. An der Einmündung zur Hammerschmiedstraße wollte er in diese abbiegen. Zur gleichen Zeit fuhr ein 73-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad auf der Feldmochinger Straße in entgegengesetzter Richtung. Beim Linksabbiegen missachtete der 21-Jährige die Vorfahrt des entgegenkommenden Radfahrers. Er stieß mit diesem zusammen, wodurch der Radfahrer zu Boden stürzte. Bei dem Unfall verletzte sich der 73-Jährige schwer. Er wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 500 Euro. Der Pkw-Fahrer wurde wegen einer fahrlässigen Körperverletzung angezeigt.

ch

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
München - Wegen einer defekten Kaffeemaschine an Bord ist eine Lufthansa-Maschine am Donnerstag außerplanmäßig auf Zypern gelandet.
Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Das alljährliche Straßenbauprogramm in den Sommerferien verlangt den Autofahrern heuer besonders viel Geduld ab. Wir haben aufgelistet, wo die schlimmsten Staufallen …
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
So ehrt München den „roten Schorsch“
Alt-OB Georg Kronawitter, der im April 2016 verstorben ist, soll bald eine besondere Ehrung der Stadt zuteil werden. Der Ältestenrat der Stadt soll dies am Freitag auf …
So ehrt München den „roten Schorsch“
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Heute hat es München im Feierabendverkehr erwischt: Wegen eines Feueralarms musste der Luise-Kiesselbach-Tunnel gesperrt werden. Die Folge: Mega-Stau.
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare