Im Hasenbergl

Streifenwagenbesatzung rettet Mann das Leben

München - Einigermaßen unverhofft sind zwei Beamte der Polizeiwache Olympiapark zu Lebensrettern geworden. Sie waren wegen einer verletzten Person gerufen worden, doch am Einsatzort mussten sie reanimieren.

Über die Einsatzzentrale bekamen die Streifenbeamten der Polizeiinspektion 43 (Olympiapark) den Auftrag, zu einem Mehrfamilienhaus zu fahren. Der Einsatzgrund klang zunächst nicht außergewöhnlich besorgniserregend: eine erkrankte, verletzte Person war gemeldet worden.

Jedoch schon beim Betreten der Wohnung wurden die 35 und 33 Jahre alten Polizeibeamten von einer 35-jährigen Frau mit der tatsächlichen Realität konfrontiert. Sie gab an, dass ihr 43-jähriger Ehemann keinen Herzschlag mehr habe. Auch die Beamten konnten keinen Puls und keine Atmung bei dem Mann feststellen und begannen sofort mit der Reanimation und hielten diese aufrecht bis der alarmierte Notarzt eintraf. 

Nach der Erstversorgung wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht und dort intensivmedizinisch behandelt. Über seinen derzeitigen Gesundheitszustand liegen keine Erkenntnisse vor.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosiver Mietzoff: Haidhauser zündete seine Wohnung an
Vor etwas mehr als einem Jahr legte der Rentner Manfred K. Feuer in seiner eigenen Wohnung in Münchner Stadtviertel Haidhausen. Nun kam es zum Prozess. 
Explosiver Mietzoff: Haidhauser zündete seine Wohnung an
Prozess um 51 Kilo Gras
In München standen drei Männer wegen Beihilfe zum Drogenhandel vor Gericht. Alle drei gestanden die Tat. 
Prozess um 51 Kilo Gras
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Eine Fahrscheinkontrolle ist am Dienstagnachmittag eskaliert. Zwei Kontrolleure zerrten einen Mann aus der S-Bahn und drückten ihn grob zu Boden. So reagiert die Bahn.
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne
Die Wohnungsöffnung durch die Feuerwehr erfolgte leider zu spät: In Neuhausen haben Besitzer ihren Hund so lange auf dem Balkon in der prallen Sonne vergessen, bis das …
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne

Kommentare