Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben

Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben
+
Trauerfeier für Christel Sembach-Krone

Beisetzung am Waldfriedhof

Abschied von Sembach-Krone: Danke, Frau Direktor

  • schließen

Christel Sembach-Krone (80) ist am Donnerstag auf dem Münchner Waldfriedhof beigesetzt worden. Die Trauerfeier mit hunderten Gästen hatte beides: das Bunte des Schaustellerlebens – und die Würde des liebenden Abschieds.

München - Die Chefin des Circus Krone war am vergangenen Dienstag nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben – der starke Körper mit dem heißen Zirkus-Herzen hatte nach den Jahrzehnten des intensiven Lebens in und an der Manege seinen Dienst versagt. Diese Leidenschaft für ihren Zirkus und für ihre Tiere: Alle Trauerredner erwähnten dies am Donnerstag.

Trauerfeier für Christel Sembach-Krone

Der ehemalige Ministerpräsident Edmund Stoiber (75, CSU) sagte: „Christel Sembach-Krone war eine große Künstlerin und eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Dass ich selber so zirkusbegeistert bin: Das war ihr Werk...“ Stoiber ist ein regelmäßiger Gast bei Krone-Vorstellungen: keine Weihnachts-Premiere ohne ihn und seine Familie.

„Zurecht wurde sie als die Königin der Manege geehrt“

Christel Sembach-Krone gestorben

Mit dieser Begeisterung ist er nicht alleine. Auch der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (59, SPD) ist ein Zirkusfreund. Und auch er erwies Christel Sembach-Krone die letzte Ehre. In seiner Trauerrede sagte er: „Sie war schon zu Lebzeiten eine echte Legende. Zurecht wurde sie als die Königin der Manege geehrt.“

In gewisser Weise muss man auch sagen: die letzte Königin dieser Art. Sembach-Krone war nämlich nicht nur herzhaft, sondern auch zupackend und akribisch, eine Unternehmerin mit hunderten von Mitarbeitern. Ihr nachzufolgen wird keine einfache Aufgabe für Adoptivtochter Jana Mandana. Zusammen mit ihrem Mann Martin Lacey liegt die Verantwortung für den größten Zirkus Europas jetzt bei ihr. Man sah es ihr an am Donnerstag, dass sie den Sonnenschein im Waldfriedhof nicht wahrgenommen hat. Dass sie tief in sich den Verlust verarbeiten muss. Ihr Mann Martin, der die emotionalste Rede des Tages hielt, verbarg seine Augen hinter einer verspiegelten Sonnenbrille. Dass er geweint hat, verbargen aber auch diese Gläser nicht. Sein letzter Gruß an Christel Sembach-Krone: „Du warst wie eine zweite Mutter für mich, beide lieben wir die Tiere. Ich erinnere mich so gut, wie Du gelächelt hast, als unsere Löwen Babys bekommen haben. Niemals habe ich eine stärkere Frau getroffen als Dich.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rätsel um weibliche Wasserleiche im Langwieder See
Gruseliger Fund am Samstagmorgen: Ein Fischer hat im Langwieder See eine Wasserleiche entdeckt. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Wer ist die leblose Person?
Rätsel um weibliche Wasserleiche im Langwieder See
Anwohner kämpfen gegen Kulturhaus Milbertshofen
So geht’s nicht weiter! Das ist die Botschaft einiger Anwohner, die zur Bürgerversammlung in Milbertshofen-Am Hart gekommen sind. Ihr Ärger richtet sich gegen das …
Anwohner kämpfen gegen Kulturhaus Milbertshofen
Thomas Helmut Seehaus: Das Münchner Millionen-Buberl wird 60
Thomas Helmut Seehaus hätte eigentlich nur Helmut heißen sollen. Aber dann wurde er berühmt: Mit seiner Geburt erreichte München im Dezember 1957 die magische Zahl von …
Thomas Helmut Seehaus: Das Münchner Millionen-Buberl wird 60
Amoklauf im OEZ: Die Chronologie des Schreckens
Vor genau einem Jahr brachte der Attentäter David S. den Schrecken über München. Das ist die Chronologie der Ereignisse des 22. Juli 2016.
Amoklauf im OEZ: Die Chronologie des Schreckens

Kommentare