Täter flüchtete unerkannt

Attacke mit Pfefferspray: Verkäuferin (22) bei Überfall verletzt

Dieser Angriff kam unvermittelt: Ein bisher unbekannter Täter hat eine Verkäuferin in einem Drogeriemarkt mit Pfefferspray attackiert.

München - Am Montag gegen 19.30 Uhr begab sich ein unbekannter Mann in einen Drogeriemarkt in der Senftenauerstraße. Er nahm eine Flasche Wasser aus dem Regal und begab sich anschließend zur Kasse, wo er die Flasche Wasser bezahlte. 

Als die 22-jährige Angestellte die Kasse geöffnet hatte, sprühte ihr der unbekannte Mann Pfefferspray ins Gesicht, griff gleichzeitig in die Kasse und entnahm Bargeld. 

Anschließend flüchtete der Mann mit seiner Beute in Höhe von mehreren hundert Euro. Die eingeleitete Sofortfahndung verlief negativ. Die 22-Jährige wurde durch den Einsatz des Pfeffersprays leicht verletzt. 

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, dunkle Hautfarbe, dunkle Haare, leichter Drei-Tage-Bart, bekleidet mit schwarzer Jacke und Jeanshose. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Karman / Daniel Karmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Schlimmer Saunabrand - Münchner Anwesen jetzt unbewohnbar
Die Bewohner des Reihenhauses in Laim konnten sich zwar retten. Von Glück kann man nicht sprechen. Das Haus ist nach einem super heißen Kellerbrand unbewohnbar, der …
Schlimmer Saunabrand - Münchner Anwesen jetzt unbewohnbar
Berichte über Hunde, die Menschen in den Kopf beißen, zeigen: Wir brauchen den Hundeführerschein
In den vergangenen Monaten gab es mehrere Berichte über Hunde, die Menschen gebissen und schwer verletzt oder sogar getötet haben. Die Münchner Hundetrainerin Nathalie …
Berichte über Hunde, die Menschen in den Kopf beißen, zeigen: Wir brauchen den Hundeführerschein
Irrsinn in München-Nord: Busfahrer mit Handy am Steuer erwischt
Dieses Foto ist eine Anklage. Ein Busfahrer der MVG sitzt – mitten im Berufsverkehr – hinter dem Steuer des Busses der Linie 177 und macht sich gleich zweier Vergehen …
Irrsinn in München-Nord: Busfahrer mit Handy am Steuer erwischt

Kommentare