Schock auf dem Heimweg

Exhibitionist verfolgt Münchnerin (34) bis zur Haustür

München - Schock für eine Münchnerin (34): Ein Exhibitionist verfolgte sie bis zur Haustür. Als sie die Tür zuknallte, war der Horror noch nicht vorbei.

Die 34-jährige Münchnerin befand sich am Donnerstag (21. April) gegen 0.50 Uhr auf dem Heimweg. Sie ging gerade durch eine Grünanlage an der Heiglhofstraße, als sie bemerkte, dass ein Mann sie verfolgte.

Als sie ihr Haus erreichte, zog die Frau schnell die Eingangstür hinter sich zu. Der Unbekannte entblößte daraufhin vor der Eingangstür sein Geschlechtsteil und onanierte. Dabei hielt er Blickkontakt zu der Münchnerin. Diese ging in ihre Wohnung und verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 50 Jahre alt, ca. 185 cm groß, kräftige Figur, stark hervortretender Bauch, sprach hochdeutsch. Er war bekleidet mit einer enganliegenden Jogginghose und Sturmmaske.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krawalle am Ostbahnhof - 50 Personen des Platzes verwiesen
Randale im Münchner Osten: Auf dem Gelände der Optimolwerke und am Ostbahnhof haben sich am Samstagmorgen tumultartige Szenen abgespielt.
Krawalle am Ostbahnhof - 50 Personen des Platzes verwiesen
München demonstriert: Für die Wissenschaft und gegen die Asylpolitik
In München sind am Samstag rund 3000 Menschen beim March for Science auf die Straße gegangen - am Sonntagmorgen demonstrierten 1500 Personen gegen die Asylpolitik.
München demonstriert: Für die Wissenschaft und gegen die Asylpolitik
Einbruchsserie: Zwei Täter auf frischer Tat geschnappt, aber ...
Panzerknacker haben in der Nacht von Freitag auf Samstag versucht, den Tresor im „Café Westend“ aufzubrechen. Zwei Täter werden gefasst - aber gibt es noch einen dritten?
Einbruchsserie: Zwei Täter auf frischer Tat geschnappt, aber ...
Radler kollidiert mit Motorradfahrer - schwer verletzt
Weil er einen Motorradfahrer übersehen hat, ist ein Rentner am Freitag in der Maxvorstadt schwer verletzt worden.
Radler kollidiert mit Motorradfahrer - schwer verletzt

Kommentare