Führenlos in die Gegenfahrbahn

Mit vier Kindern unterwegs: Schulbus-Fahrer wird plötzlich ohnmächtig

Mit vier Kindern war ein Schulbusfahrer unterwegs, als er am Steuer plötzlich ohnmächtig wurde. Ein Frontal-Crash ließ sich nicht mehr vermeiden.

München - Am Mittwoch gegen 17.00 Uhr, fuhr ein 68-Jähriger mit einem Kleinschulbus die Würmtalstraße stadtauswärts. Im Bus befanden sich vier Schüler im Alter von 8 bis 10 Jahren.

An der Kreuzung zur Sauerbruchstraße wollte der Münchner mit dem Schulbus nach links abbiegen. Im Kreuzungsbereich wurde der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich ohnmächtig und rollte führerlos in die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 35-jährige Autofahrerin konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten und es kam zum Frontalzusammenstoß.

Passanten greifen vorbildlich ein

Aufgrund der geringen Geschwindigkeiten wurde jedoch niemand verletzt und der Schulbus kam daraufhin zum Stehen. Die vier betroffenen Kinder wurden an der Unfallstelle den Eltern und der Hortleiterin unverletzt übergeben.

Durch das vorbildliche und beherzte Einschreiten einiger Passanten, konnte der Busfahrer sofort reanimiert werden. Eine zufällig anwesende Ärztin übernahm die medizinische Versorgung des Notfallopfers. Ein hinzugezogener Notarzt konnte den Zustand des 68-Jährigen stabilisieren. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro. Während der medizinischen Versorgung und der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme musste die Kreuzung für ca. 45 Minuten gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Lesen Sie auch: Weil sie Kippas trugen: Männer in Münchner Waschstraße übel beleidigt

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Hadern - mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa / Rene Priebe (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Kroatien hat bei der Fußball-WM 2018 wohl alle überrascht. Nun musste der Geheimfavorit eine Pleite beim WM-Finale einstecken. Und so litten die Münchner Kroaten mit. 
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Nach Notarzteinsatz: Sperrung des Bahnhofs Trudering aufgehoben
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Nach Notarzteinsatz: Sperrung des Bahnhofs Trudering aufgehoben
Münchner (60) sieht Straßenbahn kommen, rennt los - und gerät unter ein Auto
Ein 60-Jähriger wollte eilig die Dachauer Straße überqueren und liegt deswegen nun schwer verletzt im Krankenhaus. 
Münchner (60) sieht Straßenbahn kommen, rennt los - und gerät unter ein Auto
Mercedes-Fahrer (22) rast bei rot über die Ampel - und verletzt Mann schwer
Ein Opelfahrer (46) aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck wollte auf der Kreuzung Liesl-Karlstadt-Straße abbiegen - als plötzlich ein Mercedes angerauscht kam. Mit …
Mercedes-Fahrer (22) rast bei rot über die Ampel - und verletzt Mann schwer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.