Thüringen plant riskante Corona-Wende: Bayern reagiert „entsetzt“ - doch jetzt zieht weiteres Bundesland nach

Thüringen plant riskante Corona-Wende: Bayern reagiert „entsetzt“ - doch jetzt zieht weiteres Bundesland nach
+
Schwerer Unfall in München-Hadern: Pkw kracht in Lieferwagen.

Großeinsatz für Feuerwehr und Polizei

Schwerer Unfall in München: Kleinwagen kracht in Lieferwagen - mehrere Verletzte

  • schließen

Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagabend in München-Hadern ereignet. Ein Kleinwagen-Fahrer schnitte beim Abbiegen einen Lieferwagen.

  • Am Samstagabend ist es zu einem schweren Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Waldfriedhofstraße und Fürstenrieder Straße gekommen. 
  • Ein kleiner Peugeot und ein Lieferwagen kollidierten miteinander
  • Es gab Verletzte.

München - Die Feuerwehr München berichtet: Mit dem Stichwort "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" alarmierte die Integrierte Leitstelle gestern Abend Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr in den Stadtteil Hadern. 

Schlimme Befürchtungen nach Notruf: Feuerwehr München vor Ort erleichtert

Als die Einsatzkräfte an der Unfallstelle eintrafen, stellte sich heraus, dass keine Personen eingeklemmt waren, jedoch waren zwei Insassen eingeschlossen. Im Kreuzungsbereich stießen ein Ford und ein Lieferwagen zusammen. 

Lesen Sie auch: Ein Münchner Autofahrer ist nach einem selbstverschuldeten Unfall komplett ausgerastet. Geschnappt wurde der 21-Jährige allerdings nicht wegen der Randale.

Durch den Aufprall wurden die Insassen des Kleinwagens zum Teil schwerverletzt. Im Fahrzeug befanden sich zwei Erwachsene und eine Jugendliche. Der Fahrer des Lieferwagens wurde leicht verletzt. 

Die Polizei München rekonstruiert den Unfall so: Am Samstag, 15.02.2020, gegen 20:10 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit seinem mit zwei weiteren Personen besetzten Pkw Ford die Waldfriedhofstraße in westliche Richtung (Richtung Würmtalstraße). 

Als der 22-Jährige an der Kreuzung zur Fürstenrieder Straße nach links in diese abbog, kollidierte er mit einem ihm entgegenkommenden und von einem 47-Jährigen gelenkten Kleintransporter Peugeot. Durch den Aufprall wurde der Pkw des 22-Jährigen im Anschluss zudem gegen einen bei Rotlicht an der Fürstenrieder Straße wartenden Pkw VW eines 19-Jährigen geschoben.

Auch interessant: Ein Rollerfahrer (17) kam in München beim Überholen eines Pkw mit seinem Fahrzeug zu Fall. Er floh vom Unfallort - und ließ seinen Freund (19) schwer verletzt zurück.

Schwerer Unfall in München-Hadern: Pkw kracht in Lieferwagen.

Alle Verletzten wurden mit dem Rettungsdienst in Münchner Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr übernahm die Rettung der noch im Fahrzeug eingeschlossenen Person und leuchtete die Unfallstelle aus. 

Der Kreuzungsbereich wurde großräumig gesperrt. Außerdem kam es zu erheblichen Einschränkungen im abendlichen Verkehr. 

Die Polizei hat die Ermittlung zur Unfallursache aufgenommen. Der Sachschaden kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden. Dafür durch diePolizei München: An allen Fahrzeugen entstand zudem Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Coronavirus-Alarm: Ein Münchner sitzt auf der „Diamond Princess“ fest - zweimal am Tag darf er kurz an die frische Luft.

Schrecklicher Unfall in München. Am Dienstagabend (3. März) kam es am Hauptbahnhof zu einem Drama: Ein Taxi ist wohl in Fußgänger gefahren.

In München kam es am Rangierbahnhof Nord zu einem schweren Unfall zwischen einem Zug und einem Lkw. Der Lkw-Fahrer wurde aus seinem Führerstand geschleudert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Das Wochenende in München stand im Zeichen schrittweiser Lockerungen nach dem Corona-Lockdown. Ab dem heutigen Montag können nicht nur Eltern und ihre Kinder dank …
Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Zwei Buchungen in zwei Wochen: So hart trifft die Corona-Krise Reisebüros in München
Die Reisebranche wird von Folgen der Corona-Krise besonders hart getroffen. Mitarbeiter eines Reisebüros in München berichten von ihrem Arbeitsalltag in der Krise.
Zwei Buchungen in zwei Wochen: So hart trifft die Corona-Krise Reisebüros in München
SEK-Einsatz in München: Mann mit Waffe sorgt für Großaufgebot - Biergarten evakuiert - Neue Einzelheiten
Ein Mann mit einer Waffe hat am Freitag für einen SEK-Einsatz in München gesorgt. Ein Biergarten musste evakuiert werden.
SEK-Einsatz in München: Mann mit Waffe sorgt für Großaufgebot - Biergarten evakuiert - Neue Einzelheiten
BR-Funkturm brennt lichterloh: Erster Verdacht nach Flammen-Inferno erhärtet sich immer mehr
Gefährlicher Einsatz für die Feuerwehr in München: Ein Funkturm des Bayerischen Rundfunks (BR) brennt plötzlich lichterloh. Der Staatsschutz ermittelt. Erste Indizien …
BR-Funkturm brennt lichterloh: Erster Verdacht nach Flammen-Inferno erhärtet sich immer mehr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion