Im Krankenhaus verstorben

Toter in Hadern: Leiche identifiziert

Ein Mann war vergangene Woche in Hadern zusammengebrochen und nun im Krankenhaus verstorben. Seine Identität war zunächst ungeklärt.

München - Wie die Polizei mitteilte, war der Mann am Mittwoch, 13. September 2017, gegen 14.17 Uhr, in der Nähe der Fußgängerbrücke am Stiftsbogen 41 ohne ersichtlichen Grund zusammengebrochen. Er wurde unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb er am Samstag, 16. September. Die Identität des Mannes konnte zunächst nicht geklärt werden. 

Am Donnerstagabend dann die Nachricht der Polizei: Der Mann wurde identifiziert. Bei dem Toten handelt es sich um einen 61 Jahre alten Münchner. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Nach dem Ende auf dem größten Volksfest der Welt befürchtet das BRK einen Personalschwund in Richtung Konkurrenz. Ein internes Schreiben an die Mitarbeiter sorgt für …
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Merkur-Redakteure gewinnen Wächterpreis und Veltins-Lokalsport-Preis
Zwei Kollegen unseres Hauses dürfen stolz auf sich sein: Christiane Mühlbauer für ihre Investigativ-Recherche „Eine schmutzige Geschichte“ und Thomas Fritzmeier für eine …
Merkur-Redakteure gewinnen Wächterpreis und Veltins-Lokalsport-Preis
Nach Verurteilung des S-Bahn-Schützen: Polizeichef gibt bewegendes Statement ab
Die Schießerei am S-Bahnhof in Unterföhring wird so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Die Polizei München hat die Verurteilung des Schützen verfolgt - und ein …
Nach Verurteilung des S-Bahn-Schützen: Polizeichef gibt bewegendes Statement ab
Wenn Sie diese eine S-Bahn mit Aufkleber entdecken, können Sie etwas Neues testen
Die Deutsche Bahn startet in der S-Bahn München ein Pilotprojekt: Ausgerüstet wird zunächst ein Zug mit der Technik. Damit der Fahrgast weiß, dass er grade da drin …
Wenn Sie diese eine S-Bahn mit Aufkleber entdecken, können Sie etwas Neues testen

Kommentare