Beim Abbiegen übersehen

Bub (7) frontal von Auto erfasst - schwer verletzt

München - Beim Abbiegen übersieht ein Autofahrer eine Mutter und ihr Kind (7), die die Straße überqueren wollen. Der Bub wird frontal von dem Auto erfasst und schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war ein 50-Jähriger Autofahrer am Mittwoch, 12. Oktober, gegen 16.15 Uhr mit seinem Seat auf der Sonnenblumenstraße stadteinwärts unterwegs. An der Kreuzung zur Würmtalstraße fuhr er bei Grün in die Kreuzung ein und wollte links abbiegen.

Dort wollte eine Mutter mit ihrem sieben Jahre alten Kind die Würmtalstraße überqueren. Der Autofahrer, ein Kaufmann aus dem Landkreis Traunstein, übersah beim Abbiegen offenbar die beiden Fußgänger, die ihm entgegen kamen. Als die Frau merkte, dass der Autofahrer nicht langsamer wurde, sprang sie einen Schritt zurück und wollte ihr Kind zu sich ziehen. Dies gelang ihr jedoch nicht mehr - ihr Sohn wurde frontal von dem Auto erfasst. Dabei wurde das Kind von der Hand der Mutter losgerissen und auf die Fahrbahn geschleudert. Der Schüler wurde dabei schwer verletzt.

Der Kindernotarzt wurde mit dem Hubschrauber an die Unfallstelle geflogen. Das Kind wurde dann mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht. Die Mutter und der Autofahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

mm/tz 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

ICE lahmgelegt: Polizei jagt Katze am Hauptbahnhof
Eine Katze hat in München am Hauptbahnhof einen Polizei-Einsatz ausgelöst. Das Tierchen schaffte es sogar, einen ICE lahmzulegen.
ICE lahmgelegt: Polizei jagt Katze am Hauptbahnhof
Toni (5) radelt allein durch München: Mehr als 40 Polizisten suchen diesen Bub
Der kleine Toni (5) ist zu einer stundenlangen Radltour durch München aufgebrochen. Die Folge: Einsatzhundertschaften und Hundeführer waren im Einsatz.
Toni (5) radelt allein durch München: Mehr als 40 Polizisten suchen diesen Bub
Passagiere wollen Prügelei in U2 beenden: SOS-Knopf kaputt!
Am Mittwoch wollten Passagiere eine Prügelei in der U2 per Notruf beenden. Problem: Der SOS-Knopf in der U-Bahn funktionierte nicht!
Passagiere wollen Prügelei in U2 beenden: SOS-Knopf kaputt!
Todes-Drama: Zug schleift Student mit
Todes-Drama am U-Bahnhalt Giselastraße in München-Schwabing: Ein Student wurde wurde von einem Zug mitgeschleift.
Todes-Drama: Zug schleift Student mit

Kommentare