Unter dem Asphalt

Großes Loch in der Fürstenrieder Straße

Weil sich unter dem Asphalt ein Hohlraum gebildet hatte, musste der Radweg an der Guardini-/Fürstenrieder Straße gesperrt werden. 

München - Die Stadt hat an der Kreuzung Guardini-/Fürstenrieder Straße einen Teilabschnitt des Radwegs und die seitlich angrenzende Fahrspur gesperrt. Grund ist, dass sich neben dem nördlich der Guardinistraße gelegenen U-Bahn-Abgang der Asphaltbelag auf etwa 1,5 Quadratmeter Fläche verformt hatte. 

Bei einer Erkundung des Untergrunds stellte sich heraus, dass sich unter dem Fahrradweg im Bereich der Versorgungsleitungen ein Hohlraum befand. Inzwischen ist dieser wieder verfüllt. Das Baureferat versucht derzeit gemeinsam mit den betroffenen Versorgungsunternehmen die Ursache des Hohlraums so schnell als möglich zu klären. So lange müssen Radweg und Fahrspur vorsorglich gesperrt bleiben

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Messer-Attacken in München: Details zum Täter - jüngstes Opfer erst zwölf
Messer-Attacken rund um den Rosenheimer Platz: Ein Mann hat am Samstagmorgen mehrere Menschen im Münchner Osten angegriffen. Am Mittag nahm die Polizei einen …
Messer-Attacken in München: Details zum Täter - jüngstes Opfer erst zwölf
Messer-Attacke in München: Polizei gibt neue Infos zum Täter bekannt
Ein Angreifer in München verletzt am Samstagmorgen mehrere Menschen mit einem Messer, aus heiterem Himmel. Großalarm wird ausgelöst. Wenige Stunden später meldet die …
Messer-Attacke in München: Polizei gibt neue Infos zum Täter bekannt
Messer-Attacke am Rosenheimer Platz: So reagiert das Netz
Am Samstagmorgen hat ein Mann mehrere Menschen in der Nähe vom Rosenheimer Platz in München mit einem Messer verletzt. Das Netz ist in Aufruhr.
Messer-Attacke am Rosenheimer Platz: So reagiert das Netz
Video: Statement von Polizeisprecher nach Messer-Attacken in München
Nach der Messer-Attacke in München am Samstagvormittag hat Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins ein Statement vor der Presse abgegeben.
Video: Statement von Polizeisprecher nach Messer-Attacken in München

Kommentare