+

Bundestagswahl 2017

Zwei Wahllokale weniger in Laim

In Laim soll es zur Bundestagswahl zwei Wahllokahle weniger geben als vor vier Jahren. Der Bezirksausschuss allerdings lehnt diese Entscheidung des KVR ab. 

München - Das teilte das Kreisverwaltungsreferat (KVR) als zuständige Behörde mit. Grund dafür ist die Umstrukturierung der Wahlbezirke in München. Durch die neue Einteilung soll die Anzahl der Wahlberechtigten wieder gleich verteilt werden. Sie hat zur Folge, dass der Stadtteil Laim in weniger Wahlbezirke eingeteilt wird und somit weniger Wahllokale angeboten werden. Außerdem sollen zwei Standorte verlegt werden, sodass alle Wahllokale barrierefrei zugänglich sind. 

Der Bezirksausschuss Laim (BA) lehnt die neue Einteilung der Wahlbezirke zur Bundestagswahl 2017 ab. Sie stelle besonders im südlichen Laim eine deutliche Verschlechterung zur bisherigen Einteilung dar, sagte BA-Chef Josef Mögele (SPD). Der BA fordert, dass Wahllokale nicht nur barrierefrei, sondern auch von älteren oder gehbehinderten Menschen fußläufig erreichbar sind. Mögele schlägt deshalb die Container der Camerloherschule als zusätzlichen barrierefreien Standort vor. 

Im Mai soll die Neueinteilung der Wahlbezirke abgeschlossen werden, bis dahin prüft das KVR die Vorschläge bezüglich neuer Standorte. 

sag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Technisch Störung an Bahnübergang: Verspätungen auf der Linie S4
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Technisch Störung an Bahnübergang: Verspätungen auf der Linie S4
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Ist diese Stadt noch das München, das die Bürger wirklich wollen? Dieser Frage widmen wir uns in einer Serie. Lesen Sie hier in Teil 1: Wer in München lebt.
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Das ist „Schnitzel-Pia“ aus München: Sie will Germany‘s Next Topmodel werden
Am 8. Februar startet die 13. Staffel von Germany‘s Next Topmodel mit Heidi Klum auf ProSieben. Im Kampf um die begehrten Fotos ist auch eine junge Frau aus München …
Das ist „Schnitzel-Pia“ aus München: Sie will Germany‘s Next Topmodel werden
Schickimicki, Mia san mia: Typisch München? Klischees im Check
München muss mit vielen Vorurteilen kämpfen. Welche wirklich stimmen und welche nicht, dass erfahren Sie hier. Die tz hat die gängigsten Vorurteile über die Münchner …
Schickimicki, Mia san mia: Typisch München? Klischees im Check

Kommentare