Dramatischer Unfall in Laim

Fußgängerin (20) von Reisebus erfasst: schwer verletzt

  • schließen

Schwerer Unfall in Laim: Eine 20 Jahre alte Münchnerin ist am Dienstagnachmittag beim Überqueren einer Kreuzung von einem Reisebus erfasst worden. Die junge Frau wurde schwer verletzt. 

München - Wie die Polizei berichtet, war der Bus war gegen 15.15 Uhr auf der Friedrich-von-Pauli-Straße unterwegs. Für den 55-jährigen Fahrer stand die Ampel auf Grün, er wollte nach rechts in die Landsbergerstraße einbiegen.

Zeitgleich wechselte eine 20-Jährige an der Kreuzung an einer Fußgängerüberquerung die Straßenseite, auch für sie stand die Ampel auf Grün. Der Busfahrer übersah beim Abbiegen die Frau und erfasste sie mit dem vorderen rechten Reifen. Die 20-Jährige wurde zu Boden geschleudert und dabei schwer verletzt. Die Frau wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

joh

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tag 10 des Oktoberfests: Dieser Game of Thrones-Star feiert auf der Wiesn
Tag 10 auf dem Oktoberfest 2017. Was alles passiert, erfahrt ihr in unserem Live-Ticker. 
Tag 10 des Oktoberfests: Dieser Game of Thrones-Star feiert auf der Wiesn
Ticker: Darum lag das KVR bei der Wahlbeteiligung so weit daneben
Wie sehen die Ergebnisse in der Stadt München aus? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen gibt es hier im Live-Ticker.
Ticker: Darum lag das KVR bei der Wahlbeteiligung so weit daneben
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer
Grüne und FDP sind die großen Gewinner der Bundestagswahl in München. Die Öko-Partei wurde in drei der 25 Stadtbezirke sogar stärkste Kraft. Die restlichen 22 Bezirke …
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer
Aufstand der Viertelpolitiker: Pendler-Frust statt Parklizenz
Parklizenzgebiete haben in München eine steile Karriere hingelegt. Viele Viertel auch außerhalb des Mittleren Rings wünschen sich welche. Aber das ist nur unter …
Aufstand der Viertelpolitiker: Pendler-Frust statt Parklizenz

Kommentare