Er musste ins Krankenhaus

Junge Männer schlagen und treten Münchner

München - Ein Münchner (57) ist durch eine Gruppe junger Männer gegangen, als diese plötzlich begannen, ihn zu schubsen. Als der Mann mit Polizei drohte, schlugen sie auf ihn ein. 

Wie die Polizei mitteilt, war der 58-jährige Mann am Samstag gegen 21.40 Uhr an der Zschokkestraße in Laim unterwegs. Dort traf er auf vier junge Männer, die sich auf dem Gehweg aufhielten. Als er durch die Gruppe hindurch gehen wollte, fing einer der Männer unvermittelt an, den Mann zu schubsen. Als der Rentner drohte, die Polizei zu verständigen, eskalierte die Lage.

Die Vier schlugen auf den 58-Jährigen ein, einer trat ihm mit dem Fuß gegen die Brust. Der Münchner ging zu Boden und flüchtete sich schließlich auf die andere Straßenseite. Die Gruppe ließ von ihm ab. Der Rentner verständigte die Polizei. Zumindest drei der Täter trafen die Beamten noch an.

Es handelt sich um einen 15-, einen 16- und einen 18-Jährigen aus Pakistan. Eine vierte Person ist flüchtig.

Der Münchner musste zur Behandlung ins Krankenhaus.

Wer etwas gesehen hat und sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben kann, meldet sich bei der Polizei unter Telefon 089/29100.

kg

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona in München: „Seid ihr vollkommen bescheuert?“ - Anwohner empört, als er das sieht
Die Vernunft ist in der Corona-Lage nicht bei allen in Menschen in München gleich ausgeprägt. Ein Anblick machte einen Anwohner nun stinksauer.
Corona in München: „Seid ihr vollkommen bescheuert?“ - Anwohner empört, als er das sieht
Münchner Gastro richtet Hilferuf an Söder: „... womöglich bis Ende des Monats weg vom Fenster!“
Kneipen, Bars, Restaurants und Clubs in München sind wegen der Corona-Krise geschlossen. Mit einer Petition richtet sich die Gastroszene geschlossen an Ministerpräsident …
Münchner Gastro richtet Hilferuf an Söder: „... womöglich bis Ende des Monats weg vom Fenster!“
„Es ist ganz traurig“: Bedrückende Corona-Stimmung am Viktualienmarkt - dann brennt es auch noch
Am Viktualienmarkt hat es am Dienstag gebrannt. Ohnehin tut sich dort im Moment viel - nicht nur wegen Corona und der anstehenden Sanierung.
„Es ist ganz traurig“: Bedrückende Corona-Stimmung am Viktualienmarkt - dann brennt es auch noch
Porsche-Fahrer erschossen: Spezialkräfte nehmen Barkeeper (23) fest - ging es um Drogen?
Am Steuer eines Münchner Porsche wurde ein ermordeter Mann entdeckt. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Erste Details zum mutmaßlichen Täter sind …
Porsche-Fahrer erschossen: Spezialkräfte nehmen Barkeeper (23) fest - ging es um Drogen?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion