Vorfall in Laim

Exhibitionist befriedigt sich im 56er-Bus vor Fahrgästen

München - Ein Mann ist Ende August mit ausgepacktem Geschlechtsteil mit dem 56er-Bus durch Laim gefahren. Vor den anderen Fahrgästen spielte er an sich herum. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Ein circa 35 Jahre alter Mann hat am Donnerstag, 25. August, gegen 6 Uhr morgens für Empörung im Bus der Linie 56 gesorgt. Mit offener Hose saß er da und spielte ungeniert an seinem Geschlechtsteil herum. 

Drei weiblichen Fahrgästen fiel das schamlose Verhalten des korpulenten Mannes mit Halbglatze sofort auf und sie schlossen sich zusammen. Gemeinsam informierten sie den Busfahrer über die Vorgänge in seinem Bus. Der reagierte sofort und schmiss den Mann aus dem Bus. 

Die Polizei sucht nun nach den drei weiblichen Fahrgästen, die sich über den Mann beschwert haben, um den Vorfall aufzulären. 

Täterbeschreibung der Polizei München

Männlich, 35 Jahre alt, 170 cm groß, dick, Halbglatze; blaue Jeans. 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Insbesondere werden die drei bislang unbekannten Frauen gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Kurzendörfer Reinhard

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rauch im Aufzugschacht: Entscheidendes Detail rettet Rentnerin das Leben
Am Samstagabend kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Maxvorstadt zu einem Brand in dem Maschinenraum eines Aufzugs. Ein Notruf rettete einer Frau das Leben.
Rauch im Aufzugschacht: Entscheidendes Detail rettet Rentnerin das Leben
Ärger am Viktualienmarkt: Vom Schmuckstück zum Schandfleck
Früher war der Viktualienmarkt ein schmucker Platz, wo Touristen oft Fotos machten. Doch in der Zwischenzeit belagern Betrunkene den Liesl-Karlstadt-Brunnen. Sehr zum …
Ärger am Viktualienmarkt: Vom Schmuckstück zum Schandfleck
Aufatmen in München: Fliegerbombe in Schwabing ist entschärft
Die Fliegerbombe, die an der Ungererstraße in München gefunden wurde, wird am heutigen Samstag von Experten entschärft. Alle Informationen im News-Ticker.
Aufatmen in München: Fliegerbombe in Schwabing ist entschärft
Notarzteinsatz: Linie S 4 zwischen Trudering und Zorneding gesperrt
München - Wegen eines Notarzteinsatzes am Gleis ist derzeit die Strecke auf der Linie S 4 zwischen Trudering und Zorneding gesperrt.
Notarzteinsatz: Linie S 4 zwischen Trudering und Zorneding gesperrt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare