Fürstenrieder Straße

Biker fährt bei Rot und wird gerammt - Fahrer tot

Eine Autofahrerin hat vergangenen Mittwoch beim Abbiegen einen Motorradfahrer gerammt, der über eine rote Ampel gefahren war. Der Biker starb zwei Tage später im Krankenhaus.

München - Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch ist ein 72-Jähriger aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck so schwer verletzt worden, dass er zwei Tage später am Karfreitag im Krankenhaus starb. 

Der Mann fuhr am Mittwoch gegen 14.30 Uhr auf der Fürstenrieder Straße stadtauswärts. Auf Höhe der Andreas-Vöst-Straße zeigte die Ampel Rot, mehrere Autos warteten bereits auf grünes Licht. Doch der 72-Jährige übersah die rote Ampel offenbar und fuhr weiter geradeaus. 

Zur gleichen Zeit wollte eine Münchnerin (28) vom Schietweg nach links auf die Fürstenrieder Straße abbiegen. Sie sah laut der Polizei nur die parkenden Autos und nutzte die Gelegenheit um loszufahren. 

Der Motorradfahrer prallte gegen die hintere rechte Seite ihres Autos, stürzte und zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Am Karfreitag starb der 72-Jährige im Krankenhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dank Hilfe unter Wirts-Kollegen: Keine Dult ohne Steckerlfisch
Die Wirtsfamilie der Fischer Vroni hat für dieses Jahr die Anmeldung zur Auer Dult verpasst. Dank anderer Wirte finden sie mitsamt ihren Steckerlfischen nun anderswo auf …
Dank Hilfe unter Wirts-Kollegen: Keine Dult ohne Steckerlfisch
Automatik kaputt: Taktverstärker bei der U2 entfallen 
Die Fahrgäste der U2 freuen sich seit wenigen Wochen über die Pünktlichkeit ihrer Linien, seitdem die Bauarbeiten an der U3 beendet sind. Nun sorgt ein Fehler für …
Automatik kaputt: Taktverstärker bei der U2 entfallen 
Sie hauchten dem alten Kiosk neues Leben ein
1917 wurde der Kiosk an der Thalkirchner Brücke eröffnet. nach langem Leerstand wurde er jetzt wieder eröffnet. Was die Besucher erwartet. 
Sie hauchten dem alten Kiosk neues Leben ein
Nach Ärger um Container-Lager: Areal muss geräumt werden
Die 40 Lagercontainer, die seit November am Freihamer Weg wenige Meter entfernt vom S-Bahnhof Aubing stehen, haben für reichlich Verärgerung im örtlichen …
Nach Ärger um Container-Lager: Areal muss geräumt werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion