In Laim

Pkw in Flammen: War es Brandstiftung?

München - In Laim bemerken Passanten am Montagabend einen brennenden Pkw. Obwohl die Feuerwehr schnell löscht entsteht ein hoher Sachschaden. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.  

Wie die Polizei berichtet, bemerkte ein Passant am Montag, 7.03. gegen 22.40 Uhr, einen brennenden Pkw. Das Fahrzeug, ein Opel Vivaro, war in der Inderstorferstraße/Ecke Fürstenrieder Straße am Fahrbahnrand geparkt. Der Passant rief die Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Auto bereits in Vollbrand und wurde von der Feuerwehr gelöscht. Ein Mitarbeiter einer Sofortreinigungsfirma hatte das Fahrzeug  gegen 17 Uhr abgestellt. Ein vor dem brennenden Opel geparkter Ford Fiesta wurde durch die Hitzeentwicklung im Heckbereich ebenfalls beschädigt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf rund 25.000 Euro geschätzt.

Polizeibeamte des Kommissariats 13 (Brandermittlungen) rückten zum Brandort aus. Nach ersten Erkenntnissen kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Fahrzeug vorsätzlich angezündet wurde. 

Zeugenaufruf:

Wer hat am Montag, 07.03.2016, in der Zeit zwischen 22.30 Uhr und 22.45 Uhr, im Bereich der Einmündung der Inderstorferstraße in die Fürstenrieder Straße Beobachtungen gemacht, welche mit dem Brand des Opel Vivaro in Verbindung stehen könnten. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen und Verspätungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin
Die brutale Tat hatte am Mittwoch München aufgeschreckt: Jugendliche prügelten einen Mann aus der S-Bahn. Nun hat die Polizei eine wichtige Zeugin ausfindig gemacht.
63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin
Nach OEZ-Amoklauf 2016: Amerikaner trauen sich wieder nach München
Nach einer Delle im Jahr 2016 ist die Zahl der Touristen in München wieder stark gestiegen. Ausländische Touristen fürchten sich demnach nicht mehr vor einem weiteren …
Nach OEZ-Amoklauf 2016: Amerikaner trauen sich wieder nach München
Radler zwingt Busfahrer am Leonrodplatz zu Vollbremsung und flüchtet
Ein unaufmerksamer Radler hat einen Busfahrer zu einer Vollbremsung gezwungen. Dabei wurden zwei Fahrgäste leicht verletzt.
Radler zwingt Busfahrer am Leonrodplatz zu Vollbremsung und flüchtet

Kommentare