Polizei sucht Zeugen

Geister-Radler fährt Bub (12) um und flüchtet 

Ein Geister-Radfahrer ist am Laimer Platz mit einem Buben kollidiert. Der 12-Jährige musste in die Klinik, der Radler flüchtete. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Radfahrer fuhr am Samstag gegen 12.30 Uhr an der Fürstenrieder Straße stadteinwärts. Dabei benutzte er nach Polizeiangaben verbotenerweise den Radweg auf der linken Fahrbahnseite, sprich er war in falscher Richtung unterwegs. Auf Höhe des Laimer Platzes stieß der bislang Unbekannte mit einem Bub (12) zusammen. Der Schüler wurde dabei durch ein Pedal am Bein verletzt.

Zunächst kümmerte sich der Radler um den Buben, beim Eintreffen des Rettungswagens entfernte er sich jedoch unbemerkt. Der 12-Jährige wurde in die Klinik gebracht.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nach dem Radfahrer. Er wird wie folgt beschrieben: 16 bis 20 Jahre alt; schlank; schwarz-weiße Schuhe der Marke adidas; graue Hose; Baseballkappe.

Hinweise an die Polizei bitte unter der Nummer 089 6216 3322.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Laim – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © Haag/Archivbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum raste am Montag morgen eine Blaulicht-Kolonne durch München?
München - Reihenweise Wagen rasen mit Blaulicht durch die Münchner Straßen. Solche Szenen sorgen bei Bürgern immer wieder für Beunruhigung. Wir erklären, was …
Warum raste am Montag morgen eine Blaulicht-Kolonne durch München?
Perfekt: Der Arnulfsteg wird gebaut
Die Zukunft des Arnulfstegs war ungewiss. Das Projekt wurde verschoben, obwohl Anfang des Jahres schon mit dem Bau begonnen werden sollte. Nun gibt es eine Wende.    
Perfekt: Der Arnulfsteg wird gebaut
Münchner schmeißen täglich gigantische Menge Essen weg – so könnte sich das ändern
Täglich werden in München 168 Tonnen Essen weggeworfen. Der Ernährungsminister schlägt Alarm. Lesen Sie hier die Fakten, die Probleme, die Lösungen.
Münchner schmeißen täglich gigantische Menge Essen weg – so könnte sich das ändern
Dieser Super-Vogel soll jetzt die Tauben am Stachus verjagen
Tauben fühlen sich im Stachus-Untergeschoss wohl und das ist leider ein Problem. Der Taubendreck ist eklig und die Vögel eine rechte Plage. Ein Wüstenbussard soll nun …
Dieser Super-Vogel soll jetzt die Tauben am Stachus verjagen

Kommentare