Parkscheinautomat
+
Leichtes Spiel hatte die Polizei mit einer Park-Sünderin München (Symbolbild).

Mit über zwei Promille

Münchnerin sitzt beschwipst am Steuer - dann sucht sie sich einen denkbar ungünstigen Parkplatz

Eine denkbar schlechte Parkplatz-Wahl hat eine Frau kurz vor dem Jahreswechsel getroffen. Sie war betrunken mit ihrem Auto unterwegs.

München - Am Freitag, 28.12.2018, gegen 19.30 Uhr, fuhr eine 59-jährige Münchnerin mit ihrem Pkw-Opel zur Polizeiinspektion 41 (Laim). Sie parkte ihren Pkw direkt vor der Dienststelle auf einem Parkplatz, der ausschließlich für Fahrzeuge der Polizeiinspektion reserviert ist.

Ein Beamter, der sie daraufhin ansprach, stellte starken Atemalkoholgeruch fest, wie die Polizei München berichtet. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkohltest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Frau wurde daraufhin jegliche Weiterfahrt untersagt. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die 59-Jährige wurde wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.

mm/tz

In der ersten Stunde des neuen Jahres: 25-Jähriger leistet sich fatale Aussetzer

Das Jahr 2019 war noch keine Stunde alt, da brachte sich ein 25-Jähriger im Herzen der Landeshauptstadt in große Schwierigkeiten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare