Polizei bittet um Hinweise

Einbrecher räumen Kiosk leer - Hunderte Zigarettenstangen erbeutet

  • schließen

In der Nacht auf Donnerstag sind bislang unbekannte Täter in einen Kiosk in Laim eingedrungen. Dabei erbeuteten sie mehrere Hundert Zigarettenstangen.

Laim - Mit welchem Werkzeug sich die Täter in der Zeit von Mittwoch, 21 Uhr, bis Donnerstag, 05.15 Uhr, Zugang zu dem Kiosk in der Gotthardstraße eingedrungen sind, ist noch unklar, wie die Polizei berichtet. Aus dem Laden wurden mehrere Hundert Zigarettenstangen entwendet. Zum Abtransport dürften die Täter eigene Behältnisse benötigt haben. 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ticker zur Meisterfeier: Würdevoller Abschied für Jupp Heynckes - dank Thomas Müller und 15.000 Bayernfans
Der FC Bayern München hat am Sonntagnachmittag vor über 15.000 Fans die Meisterschaft auf dem Münchner Marienplatz gefeiert. Es war ein würdevoller Abschied für Jupp …
Ticker zur Meisterfeier: Würdevoller Abschied für Jupp Heynckes - dank Thomas Müller und 15.000 Bayernfans
Polizeiliche Ermittlungen: Bahnhof Neufahrn zwischenzeitlich gesperrt
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Polizeiliche Ermittlungen: Bahnhof Neufahrn zwischenzeitlich gesperrt
Große FCB-Party am Marienplatz: Moderator verrät weitere Details
Es wird emotional werden, so oder so. Vor der Rekordmeister-Party am Marienplatz verrät Moderator Bernhard Fleischmann im tz-Interview interessante Details.
Große FCB-Party am Marienplatz: Moderator verrät weitere Details
Planänderungen für zweite Stammstrecke: Fahrgastverband bemängelt Informationspolitik 
Der Fahrgastverband Pro Bahn hat die Planänderungen für die Zweite Stammstrecke kritisiert und eine neue Bewertung des gesamten Projektes gefordert.
Planänderungen für zweite Stammstrecke: Fahrgastverband bemängelt Informationspolitik 

Kommentare