+
Die Eringerstraße in München.

Zwei Feuerwachen im Einsatz

Feuer in Laimer Doppelhaushälfte: Ursache für den Brand war ein entspannendes Ritual

  • schließen

Am Donnerstag hat es in einer Doppelhaushälfte in Laim gebrannt. Nun einen Tag später hat die Polizei die Brandursache ermittelt.

Update Freitag, 17. August 2018:

Nach dem Brand in einer Laimer Doppelhaushälfte am Donnerstag hat die Polizei nun neue Details der Ermittlungen veröffentlicht. 

Gegen 8 Uhr hielten sich die 86-jährige Hausbesitzerin und ihre 57-jährige polnische Pflegekraft im Erdgeschoss des Hauses auf, als sie einen lauten Knall aus dem ersten Obergeschoss hörten. Kurz danach rochen sie Rauch und verließen das Haus. Die Feuerwehr löschte den Brand im Badezimmer, das massiv zerstört wurde. Durch Ruß und Rauch wurden der erste Stock und das ausgebaute Dachgeschoss schwer in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem drang der Ruß durch das zerborstene Badezimmerfenster nach außen an die Fassade. 

Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird auf rund 50.000 bis 80.000 Euro geschätzt. Die beiden Frauen blieben unverletzt. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Brand durch eine auf dem Rand der Acrylbadewanne abgestellte Kerze entstand. Die 57-jährige Pflegekraft hatte offenbar eine Duftkerze zu ihren Yoga-Übungen angezündet und dann im Bad abgestellt.

Die Erstmeldung von Donnerstag, 16. August 2018:

München - Mehrere Anwohner wählten am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr den Notruf und meldeten Rauchwolken aus einer Doppelhaushälfte in der Laimer Eringerstraße.

Die Feuerwache Westend und ein Fahrzeug der Feuerwache Pasing rückten zum Einsatzort aus. Als sie dort ankamen, wurde die im Rollstuhl sitzende Bewohnerin des Hauses gerade durch ihrer Betreuerin in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehrleute machten sich sofort ans Löschen und auf die Suche nach weiteren Glutnestern. Das Feuer im Badezimmer konnte so schnell gelöscht werden. 

Verletzte gab es bei diesem Einsatz nicht zu beklagen. Der Sachschaden kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden. Das Fachkommissariat der Polizei hat zur Klärung der Brandursache die Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie auch: Zündler steckt Mehrfamilienhaus an mehreren Stellen an - Polizei ermittelt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Technische Störung beendet: Auch bei der S7 läuft´s wieder
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Technische Störung beendet: Auch bei der S7 läuft´s wieder
Gasteig-Vergabe aufgehoben: Parteien sauer nach Auftrags-Stopp - FDP fordert gar Abriss
Die Sanierung des Gasteigs verzögert sich wohl. Die Regierung von Oberbayern hat die Vergabe der Stadt an das Architekturbüro Henn aufgehoben.
Gasteig-Vergabe aufgehoben: Parteien sauer nach Auftrags-Stopp - FDP fordert gar Abriss
Feige Attacke: Mann (29) schleudert riesigen Eisbrocken auf Familie - dann wird es noch gefährlicher
Ein unter Drogeneinfluss stehender 29-Jährige attackierte eine vierköpfige Familie in München mit einem Eisbrocken. Danach zückte er ein Messer, die Polizei ging …
Feige Attacke: Mann (29) schleudert riesigen Eisbrocken auf Familie - dann wird es noch gefährlicher
Münchner Klinik-Chefin: Grünes Licht „Pro Quote Medizin“
Marion Brigitta Kiechle ist Direktorin an die Frauenklinik des Klinikums Rechts der Isar der TU München und Inhaberin des Lehrstuhls für Gynäkologie. Bis vor kurzem war …
Münchner Klinik-Chefin: Grünes Licht „Pro Quote Medizin“

Kommentare