Ermittlungen laufen 

Verpuffung in einer Wäscherei - Ursache bislang ungeklärt

Bei einer Verpuffung in einer Wäscherei ging am Mittwoch eine Schaufensterscheibe zu Bruch. Die Ursache ist noch ungeklärt. Ermittlungen wurden aufgenommen.

München - Am Mittwoch kam es gegen 15 Uhr zu einer Verpuffung in einer Wäscherei / Reinigung in der Valpichlerstraße, wobei eine ca. vier mal zweieinhalb Meter große Schaufensterscheibe zu Bruch ging. Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt, es hatte lediglich einen lauten Knall gegeben. Die Feuerwehr hat das Schaufenster jetzt verschalt. Der hierbei entstandene Schaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. 

Die Ursache wird noch geklärt

Nach ersten Feststellungen der Feuerwehr und der eingesetzten Polizeibeamten kam es nicht zu einem Brand. Als Auslöser könnte eine Industriewaschmaschine in Frage kommen. Das Kommissariat für Brandermittlungen hat die Ermittlungen zur Klärung der Ursache nun aufgenommen.

Lesen Sie auch: „Vater steckt Kleinkind in Waschmaschine

mm/tz

Rubriklistenbild: © Symbolbild/ dpa / Jörg Carstensen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Saunabrand - Münchner Anwesen jetzt unbewohnbar
Die Bewohner des Reihenhauses in Laim konnten sich zwar retten. Von Glück kann man nicht sprechen. Das Haus ist nach einem super heißen Kellerbrand unbewohnbar, der …
Schlimmer Saunabrand - Münchner Anwesen jetzt unbewohnbar
Berichte über Hunde, die Menschen in den Kopf beißen, zeigen: Wir brauchen den Hundeführerschein
In den vergangenen Monaten gab es mehrere Berichte über Hunde, die Menschen gebissen und schwer verletzt oder sogar getötet haben. Die Münchner Hundetrainerin Nathalie …
Berichte über Hunde, die Menschen in den Kopf beißen, zeigen: Wir brauchen den Hundeführerschein
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Irrsinn in München-Nord: Busfahrer mit Handy am Steuer erwischt
Dieses Foto ist eine Anklage. Ein Busfahrer der MVG sitzt – mitten im Berufsverkehr – hinter dem Steuer des Busses der Linie 177 und macht sich gleich zweier Vergehen …
Irrsinn in München-Nord: Busfahrer mit Handy am Steuer erwischt

Kommentare