Polizei ermittelt 

Nach Fahrzeug-Kollision: Hatten beide Fahrer Grün?

In Laim kam es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos. Beide Fahrer gaben an, Grün gehabt zu haben - nun ermittelt die Polizei. 

München - Am Donnerstagmorgen krachten zwei Autofahrer auf einer Kreuzung in Laim zusammen, wie die Polizei berichtet.  

Dabei fuhr ein 52-jähriger Mann mit seinem VW auf  der Fürstenrieder Straße stadtauswärts. Er wollte weiter auf der Straße fahren und stieß mit einem 39-jährigen Fahrer zusammen. Dieser fuhr auf der Landsberger Straße stadtauswärts und wollte mit seinem Toyota ebenfalls in gleicher Richtung weiterfahren. 

Bei dem Zusammenstoß gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern. Beide Fahrer wurden dabei leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. 

An den Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Da beide Männer angaben, dass die Ampel für sie jeweils grün war, ermittelt die Polizei. Wer den Vorfall gesehen hat, soll sich an das Unfallkommando wenden. 

pro

Rubriklistenbild: © Screenshot Google Street View

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unser Dialekt stirbt aus: In München redet fast keiner mehr Bairisch
Der Dialekt ist vom Aussterben bedroht. Schätzungen zufolge sprechen nur noch weniger als ein Prozent der Münchner Schüler Mundart – Tendenz sinkend! 
Unser Dialekt stirbt aus: In München redet fast keiner mehr Bairisch
Sie führt einen der letzten Tante-Emma-Läden Münchens – Einrichtung von 1950
Die Tante-Emma-Läden sterben immer mehr aus - auch in München. In der Serie: „Ist das noch mein München?“  geht es diesmal ums Einkaufen.
Sie führt einen der letzten Tante-Emma-Läden Münchens – Einrichtung von 1950
Einbruch bei Harlachinger Promi-Doktor: 100.000-Euro-Beute
Eine Frau überraschte einen Einbrecher in ihrer Wohnung, der die Flucht ergriff. Bei einem anderen Einbruch nahmen die Täter Beute im Wert von mehreren tausend Euro mit.
Einbruch bei Harlachinger Promi-Doktor: 100.000-Euro-Beute
Immobilien-Irrsinn in München! 28 Prozent Wertsteigerung bis 2020
Die Preisspirale auf dem Immobilienmarkt dreht sich immer rasanter – München bleibt der teuerste Standort für Wohnimmobilien in Deutschland. Und es wird noch schlimmer!
Immobilien-Irrsinn in München! 28 Prozent Wertsteigerung bis 2020

Kommentare