Auch Tote nach Einsturz der Autobahnbrücke in Italien

Auch Tote nach Einsturz der Autobahnbrücke in Italien
+
Johann Matschi zeigt die Rechnung von 2335 Euro. 2000 Euro zahlte er sofort per EC-Karte. Das ärgert ihn jetzt. 

Teure Türöffner

Neuer Schlüsseldienst-Irrsinn: Münchner muss 2335 Euro zahlen

  • schließen

189 Euro sollte der Schlüsseldienst kosten, am Ende lag die Rechnung bei über 2000 Euro. Doch was kann man tun, wenn man dem Schlüsseldienst-Irrsinn zum Opfer fällt? Das rät die Verbraucherzentrale.

Im Zusammenhang mit einem Schlüsseldienst aus Essen sind weitere Fälle mit exorbitant hohen Rechnungen bekannt geworden. Die Verbraucherzentrale rät, bei auffälligen Rechnungen nicht den ganzen Betrag zu zahlen.

2631,68 Euro wollte der Schlüsseldienst vergangene Woche von Sabine S. (Name geändert) aus Großhadern. „Ich fühlte mich derart unter Druck gesetzt, dass ich 2000 Euro direkt per EC-Karte zahlte“, sagt die 35-Jährige. Für die fehlenden 631,68 Euro musste sie eine Verpflichtungserklärung abgeben. Auch Johann Matschi hat es teuer erwischt. 2335 Euro wies die Rechnung für den Neuhauser Rentner aus. 2000 Euro zahlte er gleich per EC-Karte. Matschi versuchte später, das Geld bei der Bank zurückzubuchen – vergeblich.

Preis am Telefon: 189 Euro, plus 20 Euro Anfahrt

Wie schon im Fall eines Ehepaares aus Laim, das 2860 Euro für den Schlüsseldienst bezahlen musste, steht hinter den Rechnungen das Firmengeflecht der „Deutschen Schlüsseldienst Zentrale“ aus Essen. Deren Chefs müssen sich derzeit vor dem Landgericht Kleve (Nordrhein-Westfalen) verantworten und bestreiten die Vorwürfe. Sabine S. erstattete mittlerweile Anzeige.

Sabine S. hatte am Montag vergeblich versucht, ihre Wohnungstüre zu öffnen. Im Internet suchte sie nach „Schlüsseldienst, München, Großhadern“ und bekam etliche Treffer. „Ich sah mir die Angebote an und wählte eines, das mir seriös erschien.“ Zwei Mitarbeiter kamen. Sie diagnostizierten einen Riegelbruch, werkelten an der Tür und öffneten sie. Sabine S. sagte, sie wolle das Schloss selbst richten lassen und ging in die Wohnung. „Aber während ich drin war, bauten die einfach ein neues Schloss ein.“ Am Ende präsentierten die Handwerker die Rechnung: 2631,68 Euro. „Am Telefon wurde mir ein Preis von 189 Euro genannt, plus 20 Euro Anfahrt“, berichtet Sabine S. Hinzu, so sagte man ihr telefonisch, sollten nur noch 50 Prozent der 189 Euro als Nachtzuschlag kommen. Der Preis wurde ihr sogar nochmals bestätigt, bevor die Mitarbeiter loslegten.

„Da steht natürlich der Verdacht von Wucher im Raum“, sagt ein Sprecher der Polizei. Wie viele Fälle dieser überteuerten Rechnungen es bisher in München gab, kann er nicht sagen. „Die Dunkelziffer ist sicher sehr hoch, da sich viele wohl denken, Anzeige zu erstatten bringe nichts.“ Der Sprecher rät, auf jeden Fall am Telefon einen Festpreis auszumachen. Verlangt der Schlüsseldienst dann einen überhöhten Preis, solle man sich nicht unter Druck setzen lassen und weder bar noch mit Karte bezahlen. „Ein seriöses Unternehmen stellt eine Rechnung“, sagt der Polizeisprecher. Im Zweifel solle man sich nicht scheuen, die Polizei zu rufen.

Verbraucherzentrale rät zur Vorsicht

Die Verbraucherzentrale rät ebenfalls zur Vorsicht. Gezahlt werden sollte bei verdächtig hohen Rechnungen höchstens ein Teilbetrag. In den seltensten Fällen bekomme man sein Geld zurück. Vor Gericht zu ziehen, sei immer risikobehaftet.

Die Polizei stellte klar, dass es entgegen kursierender Gerüchte bei der Polizei keine Listen seriöser Schlüsseldienste gibt. „Wenn die Polizei selbst aufgrund eines Einsatzes einen Schlüsseldienst benötigt, wird über die Einsatzzentrale ein Unternehmen verständigt, das vertraglich mit der Polizei verbunden ist“, erklärte der Sprecher. Eine Auskunft für Bürger dürfe die Polizei aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nicht geben.

So erkennen Sie einen guten Schlüsseldienst

Tatjana Halm

Tatjana Halm, Referatsleiterin Markt und Recht bei der Verbraucherzentrale Bayern, gibt Tipps gegen Abzocke:

Wie verhält man sich richtig, wenn man einen Schlüsseldienst braucht?

Tatjana Halm: Tatsächlich gibt es in der Branche sehr viele Abzocker. Man sollte daher nicht den Erstbesten wählen, der am auffälligsten wirbt. Auch wenn die Situation immer unangenehm ist, muss man Ruhe bewahren. Pauschalpreisangebote sind hilfreich. Sprechen Sie den Anbieter darauf an. Weicht er aus, dann suchen Sie den nächsten Anbieter. Seriöse Firmen werden bei einem Standardfall den beworbenen Pauschalpreis bestätigen.

Was tun, wenn man eine offensichtlich überteuerte Rechnung bekommt?

Tatjana Halm: Man sollte auf keinen Fall den Gesamtbetrag bezahlen. Der Handwerker darf hier auch keinen Druck ausüben, etwa drohen, die Tür wieder zu schließen. Der Verbraucher hat das Recht, eine Rechnung zu prüfen.

Gibt es eine Möglichkeit, bereits gezahltes Geld zurückzubekommen?

Tatjana Halm: In den seltensten Fällen. Hat man erst gezahlt, hilft es letztlich meist nur noch, vor Gericht zu ziehen.

weg/ast

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erika Blumberger ist tot
Die Witwe von Schauspieler-Legende Willy Harlander ist mit 95 Jahren im Pflegeheim gestorben. Die Trauerfeier findet am Ostfriedhof statt.
Erika Blumberger ist tot
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Andreas Ahrweiler klagt über laute Partys an der Isar und hat seine Nacht dokumentiert. Auch die Behörden unternehmen nichts gegen Lärm. 
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Die Kitastrophe: Münchner Kindergarten bekommt Kündigung und findet kein neues Zuhause
Monika Kolbeck (56) kriegt Gänsehaut, wenn sie sich an den 27. April erinnert. An diesem Tag brach all das zusammen, was sie jahrelang aufgebaut hat.
Die Kitastrophe: Münchner Kindergarten bekommt Kündigung und findet kein neues Zuhause
Toter am Alten Nordfriedhof - Polizei geht von Tötungsdelikt aus - und nennt neue Details
Eine Toter mit massiven Kopfverletzungen wurde vor Kurzem am Alten Nordfriedhof gefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Nun haben wir weitere Details …
Toter am Alten Nordfriedhof - Polizei geht von Tötungsdelikt aus - und nennt neue Details

Kommentare